1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Lüftungsanlage im Forum Wasserturm muss warten

Lank-Latum : Kein Geld für neue Lüftungsanlage im Forum Wasserturm

Durch die Pandemie werden Lüftungsanlagen in öffentlichen Gebäuden wichtiger. Die SPD hatte deshalb beantragt, im kommenden Jahr im Forum Wasserturm die Lüftung zu erneuern.

Das Forum Wasserturm wird auch im kommenden Jahr keine neue Lüftungsanlage bekommen. Einen Antrag der SPD, Kosten in Höhe von 680.000 Euro in den Haushalt einzustellen, lehnten die Mitglieder des Klima-, Bau- und Umweltausschusses ab. „Angesichts der Haushaltslage werden wir das im nächsten Jahr nicht angehen können“, begründete Daniel Thywissen die Haltung der CDU. Dem schloss sich Thomas Gabernig von der FDP an. „Es wurden in der Vergangenheit falsche Prioritäten gesetzt“, erklärte er. Derzeit werden die letzten Arbeiten für das neue Foyer am Forum Wasserturm beendet. Seiner Meinung nach wäre der Einbau einer neuen Lüftungsanlage vordringlicher gewesen. Dies mache sich vor allem in der warmen Sommerzeit bemerkbar. Priorität hätten derzeit aber die Lüftungsanlagen in Schulen und Kitas.

Ein Aachener Ingenieurbüro hatte im Auftrag der Stadt eine Planungsstudie zur Sanierung der Lüftungsanlage erstellt. Die alte Anlage stammt noch aus der Bauzeit und ist 25 Jahre alt. Im Sommer bringt sie warme Luft von außen nach innen und sorgt häufig so dafür, dass sich die Temperatur weiter aufheizt. Meist läuft sie auf der kleinsten Stufe, weil eine stärkere Intensität zu viel Lärm verursacht. Diese wird daher nur in den Pausen aktiviert. Eine Kühlung der Zuluft ist bisher nicht vorhanden.

  • In zerlegten Einzelteilen wurde die neue
    Hückeswagener Vereine nutzen Förderprogramm : Corona-gerechte Anlage heizt jetzt die TBH-Halle
  • Zur Segnung trafen sich (v.l.) Pfarrer
    Heimat Meerbusch : Ein Platz zum Innehalten
  • Die Polizei ermittelt bei einer Unfallflucht
    Polizei in Meerbusch : Autofahrerin überfährt Fuß

Die Arbeiten für das neue Foyer mit Garderobe und einer Theke, an der Tickets abholt und später Getränke ausgeschenkt werden, waren durch die Pandemie immer wieder ins Stocken geraten. Handwerksbetriebe bevorzugten größere Auftraggeber, bei einigen Bauteilen gab es Lieferverzögerungen. Derzeit muss noch die geschwungene Leuchtschrift über dem Eingang montiert werden.