1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Lanker Handballdamen sind Vizemeister in der Regionalliga

Meerbusch : Lanker Handballdamen sind Vizemeister

Lanks Damen sind in der Regionalliga auf Rang zwei gelandet, die Herren in der Verbandsliga auf Rang acht.

(cba) Die Handball-Saison ist für alle Amateurvereine beendet. Offiziell gilt zwar noch die bis Sonntag ausgerufene Pause, danach wird der Spielbetrieb jedoch nicht mehr aufgenommen. Das gab der Handballverband Niederrhein (HVN) jetzt bekannt. Für die Damen des TuS TD 07 Lank bedeutet der vorzeitige Abbruch, dass sie ihre Saison in der Regionalliga Nordrhein als Vizemeister abgeschlossen haben. „Wir hätten gerne weitergespielt, aber es gab auf Grund der aktuellen Situation keine Alternative zu dieser Entscheidung“, sagt Trainer Jurek Tomasik. Die Lankerinnen holten 13 Siege – demgegenüber stehen lediglich drei Niederlagen. Der Rückstand auf Spitzenreiter TB Wülfrath betrug zwar nur vier Punkte, trotzdem hat Tomasik kein weinendes Auge: „Über den zweiten Platz sind wir sehr glücklich. Wir haben das Beste aus der Saison herausgeholt.“ Der TDL-Coach hatte viele Dinge taktisch umgestellt, unter anderem die Art, wie seine Mannschaft in der 6:0-Deckung verteidigt, und auch das Umschaltspiel stark verbessert. „Die Mädels haben von Beginn an super mitgezogen und die neuen Dinge gut umgesetzt“, lobt Tomasik. In die neue Spielzeit gehe er deshalb auch mit großer Zuversicht: „Ich sehe keinen Grund, wieso wir nicht erneut eine gute Rolle spielen können.“

Britta Bellers und Kim Spiecker werden dann aus persönlichen Gründen kaum oder gar nicht mehr zur Verfügung stehen, doch in Kyra Mannheim (TV Lobberich) und Ronja Weisz (SG Überruhr) haben die Lankerinnen Ersatz gefunden. Die 19-jährige Mannheim war in der abgelaufenen Saison im Innenblock für die Geschicke in der Abwehr von Oberligist Lobberich mitverantwortlich. Zudem machte sie auch im Angriff, wo sie am Kreis und im Rückraum eingesetzt werden kann, einen großen Sprung nach vorne und entwickelte sich zu einer der Haupttorschützinnen. „Kyra ist ein Rohdiamant, den wir nun schleifen wollen“, sagt Tomasik. Weisz, die vorrangig auf der halblinken Position im Rückraum zum Einsatz kommen soll, sei hingegen schon eine gestandene Regionalligaspielerin. „Sie wird sowohl menschlich als auch sportlich eine große Verstärkung für uns“, meint Tomasik. Für die Herren des TuS TD 07 Lank bedeutet der vorzeitige Saisonabbruch den Klassenerhalt. Mit 15:21 Punkten haben sie die Spielzeit auf Rang acht beendet. „Wir sind ein wenig hinter unsere eigenen Erwartungen zurückgeblieben“, sagt Trainer Achim Schneiders. Allerdings habe die Leistungskurve im letzten Drittel deutlich nach oben gezeigt, so dass er mit einem positiven Gefühl in die Saison gehe, in der er erneut mit Ralf Müller für die „Erste“ verantwortlich sein wird.