1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: GWG übergibt öffentlich geförderte Wohnungen in Osterath

Wohnen : GWG übergibt geförderte Wohnungen in Osterath

Auf städtischem Gelände an der Insterburger Straße können Familien und Senioren preiswerten Wohnraum beziehen.

  An der Insterburger Straße 18 in Osterath wurden am Donnerstag die Schlüssel für die ersten neuen Wohnungen an die Mieter übergeben. Familie Tumminello, die nun mit ihren Kindern von Strümp nach Osterath gezogen ist, freute sich jedenfalls über die schöne Wohnung in einem guten Umfeld. „Die Kinder können hier gut spielen“, sagt Tiziana Tumminello. Die gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft GWG hat an dem Standort insgesamt 33 öffentlich geförderte Wohnungen gebaut. Nach den Plänen von Architekt Martin Sulke sind die Wohnungen barrierefrei, haben einen Balkon oder eine Terrasse und verfügen über Aufzüge.

Die Idee für Wohnungen auf dem städtischen Grundstück kam 2015 auf, als viele Flüchtlinge nach Meerbusch kamen. Statt in eine Flüchtlingsunterkunft zu investieren, zog die Stadt es damals vor, richtigen Wohnraum zu schaffen, der später noch einmal in anderer Verwendung aufgerüstet werden könnte. Nachdem der Bedarf  sich geändert hatte, konnte die Stadt die Landesmittel für sozialen Wohnraum nutzen. Die Mieter – von Familien bis zu Senioren – zahlen nun dank Förderung 5,55 Euro pro Quadratmeter.

  • Falk Figgmeier (Techn. Prokurist GWG), Günter
    Neubau an der Uerdinger Straße : GWG baut 12 barrierefreie Wohnungen
  • Architekt Holger Ebbert, Gerd Hübsch, Ulrike
    Neue Häuser an der Jahnstraße : Baubeginn für geförderte Wohnungen
  • Landrat Andreas Coenen übergibt symbolisch den
    Schlüsselübergabe : Neuer Wohnraum in Grefrath

Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage lobte die Zusammenarbeit mit der GWG und die Bereitschaft, trotz hoher Grundstückspreise in Meerbusch in preisgünstigen Wohnraum zu investieren. „Im Notfall sind die Rettungswege zu ihnen kurz“, hob Michael Aach, Vorstand der GWG, einen Vorteil des Standorts hervor, als Einsatzwagen der gegenüber liegenden Feuerwehr mit Martinshorn zu einem Einsatz fuhren.

Im Frühjahr oder Frühsommer sollen weitere 33 Wohnungen der GWG in Büderich an der Moerser Straße bezugsfertig sein.