1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Frau fährt auf Gegenfahrbahn

Zwei Verletzte : Meerbuscherin fährt auf Gegenfahrbahn

Bei einem Verkehrsunfall in Meerbusch sind am Montag zwei Menschen verletzt worden. Eine Frau war aus bislang ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten.

Am Montagnachmittag gegen 14.55 Uhr kam eine 62-jährige Meerbuscherin auf der Niederlöricker Straße von ihrer Spur ab. Dort prallte sie zunächst gegen einen anderen Wagen. Anschließend touchierte sie noch einen Kleintransporter und die linke Leitplanke. Zwei Insassinnen im Renault verletzten sich dabei leicht.

Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Die beiden Wagen waren nicht mehr Fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr band auslaufende Betriebsmittel ab. Polizeibeamte regelten während der Unfallaufnahme den Verkehr. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

(seeg)