1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Aktionen zur Bundestagswahl für Kinder und Jugendliche

Wahlen in Meerbusch : Podcast zur Wahl mit Kindern und Jugendlichen

Der Autor Tobias Steinfeld produziert mit Schülern einen Podcast und möchte von ihnen wissen: „Was würdest du tun, wenn du Bundeskanzlerin oder Bundeskanzler wärst?“

(RP) Mobile Jugendarbeit und Stadtjugendring bieten Aktionen zur U18-Wahl in Meerbusch an Die mobile Jugendarbeit der Stadt Meerbusch und der Stadtjugendring bieten für Kinder und Jugendliche Aktionen zur U18-Wahl an. „Damit sollen diejenigen, die zur kommenden Bundestagswahl noch nicht wahlberechtigt sind, dennoch an das Thema Wahlen und den Bundestag herangeführt werden“, sagt Arne Klar von der mobilen Jugendarbeit der Stadt Meerbusch. So werden auf dem städtischen Abenteuerspielplatz und in der Arche Noah Wahlurnen zur Verfügung gestellt. Die Kinder und Jugendlichen können dort den Wahlgang simulieren. Gleiches gilt für den Politikunterricht an der städtischen Realschule in Osterath. Auch dort wird „gewählt“. Außerdem wird dort ein Podcast mit dem Autor Tobias Steinfeld aufgezeichnet. Er befragt die Schülerinnen und Schüler zum Thema „Was würdest du tun, wenn du Bundeskanzlerin oder Bundeskanzler wärst?“. Der Podcast wird zudem am Donnerstag, 16. September, 15 Uhr auf der Skateanlage Fouesnantplatz in Strümp produziert. Interessierte Jugendliche können gerne daran teilnehmen. Auf dem Instagram-Kanal der mobilen Jugendarbeit unter meer.street.home gibt es in der Zeit vom 13. bis 16. September außerdem kleine Rätsel zur Bundestagswahl statt.

(stz/RP)