1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Mann fährt 88 km/h zu schnell

Meerbusch : Mann fährt 88 km/h zu schnell

Trauriger Rekord beim "Blitzmarathon": Auf der A44 bei Lank-Latum wurde ein Mann geblitzt, der mit 188 Kilometer pro Stunde unterwegs war. Erlaubt ist dort Tempo 100. Dem Mann drohen zwei Punkte in Flensburg, drei Monate Fahrverbot und 600 Euro Bußgeld.

Im Meerbuscher Stadtgebiet nahm die Polizei insgesamt 2860 Messungen vor. 70 Fahrer überschritten nachweislich die erlaubte Geschwindigkeit - eine Quote von 2,4 Prozent (Rhein-Kreis Neuss: 3,5 Prozent). In der kommenden Woche, am Freitag, 24. April, wird die Polizei auf der Straße Bergfeld in Strümp die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer kontrollieren.

(mrö)