Meerbusch: Lenders erwartet gegen den TVK II intensives Spiel

Meerbusch : Lenders erwartet gegen den TVK II intensives Spiel

Die Handballer des TuS Treudeutsch sinnen im Heimspiel gegen den TV Korschenbroich II am Samstag (19.30 Uhr, Forstenberg-Sporthalle) auf Wiedergutmachung. Im Hinspiel im Dezember kamen sie beim Tabellen-Elften nicht über ein enttäuschendes Unentschieden hinaus. "Das war ein ganz bitterer Punktverlust für uns", sagt Lanks Coach Mario Lenders. Er trifft mit seinem Team auf einen Gegner, der nur schwer auszurechnen ist. "Die Zweite des TVK ist eine Wundertüte. Womöglich wird die Mannschaft mit Spielern aus der Ersten verstärkt, die bereits aus der Dritten Liga abgestiegen ist", sagt Lenders.

Die Zweite des TVK kämpft noch gegen den Abstieg, braucht im Duell mit der Turnerschaft St. Tönis jeden Punkt. Lenders kann aus dem Vollen schöpfen. Unter der Woche hatte er 14 Spieler beim Training. Bis auf die Langzeitverletzten sind alle an Bord. Der Trainer erwartet ein so intensives Spiel wie zuletzt gegen Jahn Hiesfeld. "Wir werden alles investieren, was wir haben, denn wir wollen diesen Sieg." Seinen Jungs traut er einen Erfolg zu. Die Lanker wollen mit einem Sieg ihre Chance auf den dritten Rang wahren, wollen vom aktuellen sechsten Rang in den letzten beiden Saisonpartien noch nach oben klettern.

Die Damen des TuS Treudeutsch bestreiten am Sonntag (16.30 Uhr, Forstenberg-Sporthalle) ihr letztes Heimspiel der Saison gegen den TSV Bonn, den Tabellenführer der Nordrheinliga. Die Mannschaft von Trainer Michael Cisik ist Außenseiter, hofft aber auf ihre Heimstärke.

(faja)
Mehr von RP ONLINE