1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Lebendiger Adventskalender mit Überraschungen in Meerbusch

Weihnachtszeit in Meerbusch : Adventskalender mit Geschichten, Gedichten und Gesang

An jedem Tag vor Weihnachten öffnet sich in der Evangelischen Gemeinde Lank ein Türchen. Am Nikolaustag hatte der Kindergarten eingeladen. Es gab auch Schokolade und Tee zum Mitnehmen.

Eine Vorweihnachtszeit ohne Adventskalender? Das ist für die meisten Menschen undenkbar. Neben den Kalendern, die mit Schokolade, Gummibärchen oder kleinen (oftmals selbst gebastelten) Geschenken gefüllt sind, gibt es auch Kalender mit kreativen täglichen „Geschenken“. So funktioniert auch der „Lebendige Adventskalender“ der Evangelischen Gemeinde Lank.

An jedem Tag in der Adventszeit öffnet sich im Ort eine Tür an einer Wohnung, einem Haus oder einer Einrichtung, und die Bewohner laden zu einer besinnlichen halben Stunde ein. Vor der Haustür versteht sich, denn natürlich werden die Coronavorschriften auch hier eingehalten. „Dem Gestaltungsspielraum sind dabei keine Grenzen gesetzt“, erklärt Pfarrerin Heike Gabernig, die den lebendigen Adventskalender organisiert hat. Gedichte, Glühwein, Geschichten, Lieder und Plätzchen sind aber meistens dabei.

So auch bei Christel und Dieter Lass im fernen Nierst, wo bereits an einem Abend trotz Nieselwetter zwei Trompeten die Anwesenden mit Weihnachtsliedern erfreuten. Der Gastgeber las aus einem Brief der heute 92-jährigen Herta vor, die schilderte, wie es früher zu Weihnachten war. Am Montag, zum Nikolaustag, hatte der Kindergarten der Gemeinde eingeladen, im Garten der Einrichtung gemeinsam eine besinnliche Zeit zu verbringen. Festlich geschmückte Einweckgläser mit Kerzen und Schleifen verbreiteten eine stimmungsvolle Atmosphäre. Viele Eltern mit ihren Kindern, aber auch Bürger aus Lank waren der Einladung gefolgt. „Seid gegrüßt, lieber Nikolaus“, sangen die Kindergartenkinder aus voller Kehle. „Alle Kinder lieben dich, warten schon und freuen sich.“ Das Team der Einrichtung und dessen Leiterin Martina Ketzer hatten den Abend liebevoll vorbereitet und rezitierten mehrstimmig das Gedicht „Eine kleine Kerze“, ehe die Anwesenden in das bekannte Lied „Lasst uns froh und munter sein“ einstimmten.

  • Stiefel, Geschenke und Legenden : Nikolaus 2021 – Die Legenden um Nikolaus von Myra, Geschenke und den Nikolaustag
  • Kleine nummerierte Päckchen als Adventskalender-Türchen (Symbolfoto).
    Gewürze, Plätzchen, Gutscheine : Adventskalender gehen auch ganz ohne Schokolade
  • Nikolaus Wolfgang Heinen übergibt eine Tüte
    Aktion der Linken in Xanten : Nikolaus besucht Flüchtlinge

Alle hatten zu Beginn einen selbst gebastelten Stern mit Teelicht bekommen, der angezündet wurde, ehe das Lied „Der Weihnachtsstern, der leuchtet weit“ das Dunkel erhellte. Statt Glühwein vor Ort bekam jeder Besucher am Ausgang ein Tütchen mit einem Schoko-Nikolaus und einem Teebeutel: Früchtetee „Hüttenzauber“ mit Glühwein-Aroma. Den konnte man dann zuhause in kuscheliger Wärme genießen.

Info Weitere Termine und Gastgeber des Lebendigen Adventskalenders finden sich auf der Website www.evangelisch-lank.de.