1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Kurz vor den Ferien spielen die Schüler "Summer Games"

Meerbusch : Kurz vor den Ferien spielen die Schüler "Summer Games"

Am Städtischen Meerbusch-Gymnasium liefern sich die Schüler bei "Capture the Flag" und "Ultimate Frisbee" einen spannenden Wettkampf

Obwohl es draußen richtig sommerlich warm ist, rennen die Schüler des Städtischen Meerbusch-Gymnasiums auf dem Sportplatz um die Wette. "Ultimate Frisbee" ist ein Mannschaftssport, bei dem der Gegner nicht mal berührt werden darf. Ziel ist es, die Scheibe in die gegnerische Endzone zu transportieren. Wer ein Foul begeht, zeigt es selbst an – Schiedsrichter gibt es keine. Das Spiel endet, wenn eine Mannschaft 17 Punkte hat. Der Spieler mit der Scheibe darf sich nicht von der Stelle bewegen, die Teamkollegen müssen sich Freiräume erlaufen.

"Summer Games" nennt das Städtische Meerbusch-Gymnasium in Strümp die Aktion, die jedes Jahr kurz vor den Ferien stattfindet. Mit dabei sind 20 Mannschaften der Klassen fünf bis acht, die sich alle tolle Namen für ihre Teams ausgedacht haben. "Dazu kommt eine eigene Flagge und ein eigener Tanz", sagt Lehrerin Karin Meyfarth. Für den Tanz haben die Kinder in den vergangenen Wochen viel geübt, jede Klasse hat sich was einfallen lassen. Die Klasse 7D hat sich etwa den Trickfilmhelden "Sponge Bob" auf die Fahne gemalt. Andere kommen als Super-Mario, eine Klasse hat sich den Rapper mit der merkwürdigen Maske "Cro" als Vorbild genommen.

  • Fabian Steinmetz nimmt am Bundesfinale „Jugend
    Wettbewerb : Stein-Gymnasium: Schüler debattiert mit Erfolg
  • Bereits im Sommer 2019 wurden einige
    Hohe Nachfrage : Stadt Meerbusch schafft flexible Möbel für den Ganztag an
  • Erwarten mit Spannung die Entscheidung der
    Gymnasium Filder Benden in Moers : Schüler-Firmen bewerben sich um IHK-Preis

Gespielt wird bei den Summer Games aber nicht nur Frisbee – in der Turnhalle wird "Capture the Flag" geboten. Die Kinder und Jugendlichen sind mit großer Begeisterung dabei. Bei diesem schnellen Spiel geht es darum, an den Ball des Gegners heranzukommen, um ihn dann im eigenen Tor abzulegen. Dazwischen sind eine ganze Menge Hindernisse aufgebaut. In der Turnhalle werden die Mannschaften angefeuert. Oberstufenschüler kommentieren die Spielstände, es ist richtig was los. Auf dem Schulgelände können sich die Schüler erfrischen. Kühle Getränke und eine Bratwurst bieten Stärkung für das nächste Spiel.

(RP)