1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Kunst in Meerbusch in der Galerie im Alten Küsterhaus

Ausstellung : Im Alten Küsterhaus wird es eisig

Patrizia Lohmann und Alexander Ernst Voigt zeigen ab Donnerstag ihre Kunstwerke unter dem Titel „tropical snow“.

„Tropical snow“, so steht es über der Ausstellung, die am heutigen Donnerstag in der Galerie im Alten Küsterhaus in Büderich eröffnet wird. Übersetzt lautet der Titel ‚tropischer Schnee‘. Das weist auf scheinbaren Gegensätze hin, die allerdings nur auf den ersten Blick absolut konträr wirken.

Sie erinnern an einen Spaziergang über eine unberührte Schneedecke, das Glitzern der Sonne und die Faszination, die von der Strahlkraft der weiten Eisflächen ausgeht. Damit wird gleichzeitig bewusst, dass der Klimawandel diesen ‚tropischen Schnee‘ zur Rarität werden lässt. Auf den großflächigen Gemälden in der Küsterhaus-Galerie dagegen sehen die Besucher vereiste Gipfel, die mit filigranen Fotogrammen in eine eisig tropische Beziehung gebracht wurden.

Geschaffen wurden diese Arbeiten von Patrizia Lohmann und Alexander Ernst Voigt – beide Jahrgang 1981. „Die Pinsel von Patrizia Lohmann sind Pflanzen, Perlen und verschiedene Objekte“, erklärt Kunsthistorikerin und Kuratorin Isabelle von Rundstedt. Sie ergänzt, dass die Künstlerin mit Licht im Schatten ihrer Dunkelkammer malt und die Natur in ihren Fotogrammen eine besondere Rolle spielt. „Patrizia Lohmann sucht dabei gerne den Blick ins ganz feine Detail und lässt vertrauliche Dinge im wahrsten Sinne des Wortes im neuen Licht erscheinen“, sagt sie.

Die Arbeiten von Alexander Ernst Voigt dagegen sind deutlich kräftiger und sehr viel weniger filigran: „Sie sind beinahe so monumental und massiv wie die Motive selbst – nämlich Eisberge und verschneite Spitzen von Berggipfeln“, erzählt von Rundstedt. Der Maler experimentiert gern, behandelt die Flächen auf eine spezielle Art von roher Leinwand bis zur lackierten Oberfläche, nutzt unterschiedliche Pinselstärken und auch Farbqualitäten. „So probiert er aus, wie sich Bildfläche und Linien in Bezug zueinander und zu dem verwendeten Material verhalten“, beschreibt Isabelle von Rundstedt.

Rüstzeug und Inspiration haben sich die beiden in Düsseldorf lebenden und arbeitenden Künstler an der Düsseldorfer Kunstakademie geholt. Patrizia Lohmann machte 2010 ihren Abschluss als Meisterschülerin bei Professor Herbert Brandl und Alexander Ernst Voigt 2012 als Meisterschüler bei Professor Eberhard Havekost.

Vernissage ist am Donnerstag, 13. Februar, 18 Uhr. Ausstellungsdauer bis 19. April, Samstag und Sonntag 11-13 Uhr, Galerie im Alten Küsterhaus, Düsseldorfer Straße 6 in Büderich.