Meerbusch: Kreis erstattet Städten 1,1 Millionen Euro

Meerbusch: Kreis erstattet Städten 1,1 Millionen Euro

Gute Nachricht für die Stadt Meerbusch: Im Rahmen der Ausschüttung von Bundesmitteln zur Grundsicherung für Arbeitssuchende werden der Kommune 142 465 Euro erstattet. CDU, CSU und SPD hatten vereinbart, den Kommunen noch vor Inkrafttreten des Bundesteilhabegesetzes eine jährliche Entlastung in Höhe von einer Milliarde Euro zukommen zu lassen.

Nach Verrechnung mit geleisteten Abschlagszahlungen kann der Rhein-Kreis Neuss somit sieben seiner acht Städte und Gemeinden insgesamt 1.119.106 Euro erstatten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE