1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Kita "Tabaluga" wird morgen 40

Meerbusch : Kita "Tabaluga" wird morgen 40

Als der Städtische Kindergarten "Tabaluga" in Lank-Latum gebaut wurde, war die junge Stadt Meerbusch gerade einmal vier Jahre alt - aber schon im Aufwind, was Neubaugebiete und den Zuzug junger Familien anging. Der Stadtteil Lank-Latum wuchs stetig, ein neuer Kindergarten musste her. Generationen von Jungen und Mädchen haben seitdem an der Stettiner Straße wichtige Schritte ins Kinderleben getan. Die ersten bringen heute schon selbst wieder ihre Sprösslinge zur Betreuung. Längst hat sich die Einrichtung unter den beliebtesten Kitas der Stadt etabliert.

Morgen, 24. Mai, feiern Kinder, Erzieherinnen, Förderverein, Elternbeirat und Elternschaft von 14 bis 18 Uhr mit zahlreichen geladenen Gästen das 40-jährige Bestehen des Hauses. "Unser Geburtstag soll ein bunter Tag für die ganze Familie werden", sagt Kita-Leiterin Andrea Henze. "Wir hoffen auch, dass viele ehemalige Tabaluga-Kinder und ihre Angehörigen morgen den Weg zu uns finden." In den vergangenen Tagen hat Peter Vohralik, Leiter einer Malschule in Lank, allen 100 Jungen und Mädchen kindgerechte Tipps und Hilfestellung für den richtigen Umgang mit Pinsel und Farbe und zum kreativen Gestalten gegeben - alle durften natürlich praktisch arbeiten. Dabei entstand in Gemeinschaftsarbeit die poppig-bunte Eingangsdekoration für das große Geburtstagsfest der Kita. Das Motto des Tages: "Kinder erleben die vier Elemente mit Künstlern".

Schon seit Monaten beschäftigen sich alle fünf "Tabaluga"-Gruppen künstlerisch mit den Motiven Erde, Feuer, Wasser, Luft. Passende Gemälde weltbekannter Künstler setzten die Kleinen kindgerecht im Groß- und im Kleinformat um. Alle Arbeiten sind im Rahmen des Jubiläumsfestes im Kindergarten ausgestellt. Auch eine bunte Vorführung zum Thema ist einstudiert. Drumherum rankt sich ein buntes Programm mit Kinderaktionen, Schatzsuche, Angeln, Sonnenblumen pflanzen, Feuerbälle basteln und vielem mehr. Natürlich ist auch für die Verpflegung der Gäste bestens gesorgt. Von 17 bis 18 Uhr werden schließlich die Bilder versteigert, die die Kinder zu den vier Elementen selbst gemalt haben.

(RP)