Meerbusch: Keime - Trinkwasser wird jetzt gechlort

Meerbusch : Keime - Trinkwasser wird jetzt gechlort

Bei Reparaturarbeiten im Wasserwerk Lank ist am Donnerstag das Meerbuscher Trinkwasser mit Keimen verunreinigt worden. "Eine Gesundheitsgefahr besteht nicht, allerdings erlaubt die Trinkwasserverordnung keinen Keim im Leitungswasser", erläuterte am Freitag eine Sprecherin der Wirtschaftsbetriebe Meerbusch.

Um die Keime zu vernichten, haben die WBM in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss damit begonnen, das Wasser mit Chlorbleichlauge zu versehen. Dies soll am Wochenende fortgesetzt werden.

"Das abgegebene Trinkwasser ist trotz eines möglicherweise feststellbaren Chlorgeruchs jederzeit gesundheitlich unbedenklich und kann uneingeschränkt genutzt werden", betonte die Sprecherin. Sobald die Keime vernichtet sind, wird die Schutzchlorierung eingestellt.

Mehr von RP ONLINE