Karneval im Sommer : Blau-Weiß mit eigener Tanzgarde

Die Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß lädt im Sommer traditionell zu ihrem Fest ans Deutsche Eck.

(ak) Das ist schon merkwürdig mit den Karnevalisten: Gibt man ihnen einen Event, kommen sie, schunkeln, singen lautstark mit, sind guter Stimmung und feiern einfach drauf los. Egal, ob es draußen stürmt, schneit oder - wie am Sonntag - knapp 30 Grad Außentemperatur sind.

Blau-Weiß lädt traditionell zum Sommerfest ans Deutsche Eck - immer jenseits der närrischen Session. Ein kurzweiliges Programm soll die Gäste unterhalten, die sich im Schatten unter den Schirmen versammelt hatten. Unter ihnen auch viele jecke Freunde aus Düsseldorf: Kurt Fenn mit den Närrischen Schmetterlingen, die jecke Puppeköpp genauso wie die Uzbröder und andere befreundete Vereine aus der Nachbarschaft. Es gab Altbier vom Fass und Würstchen vom Grill.

Und eine Überraschung: Die hatten die Organisatoren rund um Familie Hermes noch schön geheim gehalten. Denn Blau-Weiß hat jetzt offiziell eine eigene Tanzgarde. Sara Fischer ist die Trainerin, die seit April mit Lara, Alina, Leona, Lea und Melina trainiert hat. „Zwei geheime Auftritte hatten wir schon“, lachten die Mädchen, die zwischen 14 und 22 Jahre alt sind. Sie seien jetzt ziemlich aufgeregt vor dieser offiziellen Premiere vor den Vereinsmitgliedern und den vielen Gästen. Aber: Es hat alles geklappt. Angefeuert auch von Stimmungssänger Heinz Hülshoff legten die Mädchen bravourös ihren ersten Auftritt hin. Jennie Hermes: „Jetzt suchen wir nur noch einen Sponsor, der uns ein wenig unter die Arme greift.“