1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: K9n-Gegner: Kritik an Bürgermeisterin

Meerbusch : K9n-Gegner: Kritik an Bürgermeisterin

FDP, UWG und Die Linke/Piratenpartei kritisieren Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage (CDU) für eine Äußerung beim Neujahrsempfang. Dort hatte die Bürgermeisterin die Widerstände gegen die geplante Kreisstraße K9n als "ein Beispiel" für Wutbürgertum genannt

. "Das ist unglaublich", sagte FDP-Fraktionsvorsitzender Klaus Rettig. "Die Bürgermeisterin hat erklärt, die K9n sei hunderten Neubürgern fest versprochen worden. Fakt ist: Man kann doch nichts versprechen, was nicht rechtskräftig ist." Dem BUND, der eine Klage gegen den Bau der K9n einreichte, persönliche Interessen zu unterstellen, sei falsch.

UWG-Ratsherr Christian Staudinger-Napp forderte: "Die Bürgermeisterin sollte sich bei offiziellen Empfängen nicht parteipolitisch äußern." Michael Eckert (Die Linke): "Bürgerschaftliches Engagement muss die Bürgermeisterin auch aushalten können, wenn es nicht mit ihrer eigenen Position übereinstimmt. Das Engagement des BUND zur K9n hat sie öffentlich als Wutbürgertum diskreditiert."

(mrö)