Frisches aus Meerbusch Mit den „Marktschwärmern“ online kaufen in der Region

Meerbusch · Der bundesweite Internet-Landhandel ist nun auch in Meerbusch gestartet. Stefanie de Kok vom Meerbuscher Kartoffelhof organisiert das Projekt vor Ort.

 Stefanie de Kok macht mit beim Projekt „Marktschwärmer“.

Stefanie de Kok macht mit beim Projekt „Marktschwärmer“.

Foto: Anke Kronemeyer

(ak) Der eine bietet Bio-Eier an, der andere Rindfleisch, der nächste Geflügel oder Spirituosen: Erzeuger aus der Region verkaufen an Kunden aus der Region – das ist der Sinn des bundesweiten Internet-Projekts „Marktschwärmer“, das jetzt auch in Meerbusch installiert wird. Auf lokaler Ebene steht Stefanie de Kok hinter dem Projekt, das auch „Bauer to the people“ genannt wird. Sie baut gemeinsam mit ihrem Mann Riccardo Bär auf dem Meerbuscher Kartoffelhof neben Kartoffeln auch Süßkartoffeln und Zwiebeln an.

Das Verfahren ist einfach: Der Kunde sucht auf der Seite www.marktschwaermer.de die Angebote für Meerbusch, bestellt und bezahlt direkt und holt die Waren freitags zwischen 16 und 18.30 Uhr auf dem Kartoffelhof im Gewerbegebiet In der Loh 36 in Lank-Latum ab. Dort steht dann die für ihn gepackte Kiste bereit. Wer seine bestellten Sachen nicht abholen will, kann sie sich auch gegen Aufpreis liefern lassen: Sascha Plewka mit seinem Angelbike ist beim Projekt mit dabei und liefert innerhalb von Meerbusch, aber auch über die Stadtgrenzen hinaus. Und weil die Marktschwärmer nachhaltig denken, arbeitet auch der Kartoffelhof so: Stefanie de Kok beliefert die Marktschwärmer-Kunden in Köln, Neuss und Mönchengladbach mit ihren eigenen Produkten, fährt also regelmäßig in diese Städte und nimmt dann die Ware für die Meerbuscher Kunden von dort mit zurück.

Neben dem Kartoffelhof sind als Anbieter unter anderem dabei: Feinkost Meyer-Berhorn aus Büderich (Gemüse, Spirituosen, Sirup), die Bauernhofmetzgerei Kronenberghof aus Rommerskirchen (Rind- und Kalbfleisch, Ochsenbraten), der Biohof Wolfgarten aus Neuss (Geflügel, Bio-Eier, Lammfleisch, Eierlikör, Dinkelnudeln), der Birkshof aus Mönchengladbach (Obst, Eier, Schweinefleisch, Aufschnitt), Gemüsebau Esser aus Korschenbroich oder der Spargel- und Erdbeerhof Bonnen aus Neuss sowie die Bäckerei Bölte aus Lank-Latum mit Brot und Brötchen. Noch sind nicht allzu viele Landwirte oder andere Erzeuger aus Meerbusch dabei. Aber das kann sich noch ändern, die Liste ist nicht geschlossen. Wer mitmachen will, schreibt eine Mail an info@meerbuscher-kartoffelhof.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort