In Meerbusch holen die Grünen mehr als 25 Prozent

CDU gewinnt, Grüne holen aber auf : Jeder Fünfte stimmte per Briefwahl ab

Mit mehr als 25 Prozent holen die Grünen in Meerbusch im Europawahlkampf kräftig auf. Sieger bleiben aber die Christdemokraten.

Seit 20.20 Uhr steht es fest: Die CDU (34,06 %) hat zwar die meisten Stimmen in Meerbusch geholt, die Grünen (25,31 %) folgen ihr aber direkt auf Platz 2. Die SPD (13,09 %) landet auf dem dritten Platz, nur knapp vor der FDP (10,51%). Auch in Meerbusch hat sich die generell hohe Wahlbeteiligung widergespiegelt. Hatten vor fünf Jahren noch 58 Prozent ihr Kreuz gemacht, waren es am Sonntag 70,3  Prozent. Insgesamt waren 41.615 Meerbuscher wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 70,17 Prozent.

Die Zahl der Briefwähler war ebenfalls hoch. „Wir haben 9086  Stimmzettel verschickt“, so Holger Reith, im Rathaus für die Wahlen zuständig. Damit kommt Meerbusch auf eine Briefwahlquote von 21,83 Prozent.  Vor fünf Jahren waren es noch 7200, die per Brief gewählt hatten.

In allen Ortsteilen waren 27 Wahllokale mit Urnen sowie zwölf Briefwahllokale eingerichtet worden. Das Mataré-Gymnasium  war Briefwahlzentrum, dort wurde am Sonntag punkt 18 Uhr damit begonnen, die Briefwahl-Stimmen zu zählen. Ebenso wie in den anderen Wahllokalen, die ab 8 Uhr mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern besetzt waren. Auch wenn jeder Wähler nur eine Stimme ankreuzen konnte: Der Wahlzettel hatte es trotzdem in sich. „Wir mussten 40 Parteien auswerten“, so Wahlamtsleiter Reith.

Mehr von RP ONLINE