1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

In Meerbusch haben Unbekannte eine massive Holzbank angezündet

Kriminalität in Meerbusch : Vandalismus in Nierst: Täter zünden Holzbank an

Spaziergänger nutzten sie gerne für eine Pause mit Blick auf den Rhein. Jetzt ist die Holzbank in Nierst zerstört. Unbekannte haben die Sitzgelegenheit angezündet. Der Bürgerverein Nierst will Anzeige gegen Unbekannt erstatten.

(kir) Flammen, die am vergangenen Wochenende hinter einem Feld Richtung Rhein aufloderten, haben aufmerksame Bürger in Nierst veranlasst, die Feuerwehr zu alarmieren. Als die Nierster Wehr anrückte, sahen die Einsatzkräfte, was geschehen war: Unbekannte hatten eine massive Holzbank angezündet.

Es war zwar kein Problem, den Brandherd zu löschen, doch die Bank, die zu einem ganzen Pausenplatz gehört, war zerstört. „Wer macht denn so etwas?“, fragt sich Hans-Wilhelm Webers, ehemaliger Vorsitzender des Nierster Bürgervereins. Viele Besucher würden an der Stelle gerne rasten und den Blick auf den Rhein genießen. Er erinnert sich daran, wie die Sitzgruppe 2012 „eröffnet“ wurde: „Sie wurde von der Deichbaufirma Amand gesponsert, die sich für die gute Kooperation bei der Gestaltung der Deich-Baumaßnahme bedanken wollte.“ Der Bürgerverein sei sehr stolz auf den Platz mit Tisch und Bänken gewesen, der nun mit einem rot-weißen Flatterband abgesperrt ist.

Mit der heutigen Vorsitzenden, Ilona Appel, ist sich Webers einig, dass der Verein bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt erstatten wolle. Unabhängig davon will der Verein in Eigenregie die Sitzgruppe wieder aufbauen, zerstörte Teile ersetzen und bei dieser Gelegenheit gleich die übrigen Elemente neu streichen und bei Bedarf ausbessern. „Wir haben ja einige Schreiner im Ort“, hofft Webers auf tatkräftige Unterstützung. Auch Sponsoren für die Materialien seien willkommen.