1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

In Meerbusch-Büderich eröffnet das neue Restaurant Camino

Gastronomie in Meerbusch : Bunter Hahn wird zum Camino

Emanuel da Silva hat fast fünf Jahre Erfahrung im Luca gesammelt. Ab Freitag, 3. Juli, will er die Gäste in Büderich im eigenen Restaurant mit großer Terrasse verwöhnen.Trotz Neueröffnung gelten natürlich auch dort die üblichen Corona-Bestimmungen.

Mit Pasta gefüllte Glasgefäße auf der Fensterbank machen bereits von außen deutlich, dass es hier mediterran zugeht. Aber auch der Innenbereich des ehemaligen Restaurants „Bunter Hahn“ an der Grünstraße 145 hat sich gewaltig verändert. Klare Linien, eine mit geflämmtem Holz verkleidete, großzügige Bartheke, weiteres Mobiliar aus Holz und ein flammender Kamin platziert im hellgrau gehaltenen Ambiente laden zum Bleiben ein. „Feeling like“ steht über der Bar, und Emanuel da Silva sagt nicht ohne Stolz: „Das ist alles selbst entworfen.“

Es ist sein erstes eigenes Restaurant: „Ich wollte mich selbstständig machen und dann habe ich von den frei werdenden Räumen hier erfahren“, erzählt er. Erfahrung hat Emanuel, der auch als „fränkischer Portugiese“ bekannt ist – in Portugal geboren, in Franken aufgewachsen und seit zehn Jahren im Rheinland zuhause ist – in der gar nicht weit entfernten „Trattoria Enoteca Luca“ in Büderich gesammelt. Dort war er viereinhalb Jahre angestellt: „Ich habe es bis ins Management geschafft.“

Seine Fertigkeiten setzt er jetzt mit einer Chef-Köchin und dem siebenköpfigen Team im „Camino“ um. Der Name stehe frei interpretiert für ‚Weg zur Gemütlichkeit‘“, erklärt der gelernte Restaurant-Fachmann. Er möchte, dass sich die Gäste bei ihm wohlfühlen. Solange die Corona-Auflagen gelten, finden im Innenraum 46 und auf der Terrasse 120 Personen Platz.

Grundsätzlich werden die Gäste mit Gerichten aus der mediterranen und deutschen Küche verwöhnt. Von Pasta-Gerichten über Rinderroulade bis hin zu Dorade und Gambas ist alles dabei. Und Regional-Saisonales wird ebenfalls nicht zu kurz kommen: „Die Spargel- oder Gänsezeit findet auch bei uns statt.“

Neben Weinen aus unterschiedlichen Anbaugebieten – beispielsweise Vino Verde aus seiner Heimat – sind mehrere Sorten Bier vom Fass im Sortiment. Darunter Füchschen Alt, Radeberger Pils und Büble Edel-Weißbier: „Monatlich wechselnd bieten wir ein Bier des Monats an.“ Von Freitag bis Montag hat das „Camino“ auch mittags geöffnet. Dann gibt es eine Mittagskarte, „schnell und günstig“. Emanuel da Silva freut sich auch auf Gäste, die nur etwas trinken wollen, an der Bar oder auf der Terrasse: „In den Lounge-Möbeln können sie es sich bequem machen.“ Er selbst ist eher umtriebig unterwegs: „Im nächsten Jahr möchte ich den Ausbildungsschein machen, damit wir hier ausbilden können.“ Aber jetzt muss erst einmal „Camino“ angeschoben werden.

Freitag ab 18 Uhr ist die Eröffnung mit einem kleinen Umtrunk. Anmeldung unter 0157-55090173 oder 02132-5812550.