1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Ideen für Entwicklung des neuen Plangebietes Kalverdonk in Meerbusch

Bauen in Meerbusch : Anmelden für die Bürger-Werkstatt

Die Planungsarbeit für die Baulandentwicklung Kalverdonk wird konkreter. Interessierte können am 20. November in der Nikolaus-Schule ihre Ideen einbringen.

(RP) Die Bürgerbeteiligung für die Entwicklung des neuen Plangebietes Kalverdonk in Osterath geht es in die nächste Runde. Am Samstag, 20. November, 11 bis 17 Uhr, gibt es eine öffentliche „Bürger-Werkstatt“ in der Aula der Nikolaus-Schule am Wienenweg 38 in Bovert. Nach dem gut besuchten Auftakttermin mit Ortsrundgang und Podiumsrunden am 30. Oktober beginnt jetzt die praktische Arbeit: In der Werkstatt können die Teilnehmer gemeinsam Ideen und Vorstellungen entwickeln, wie der Stadtteil Osterath mit dem neuen Baugebiet Kalverdonk künftig aussehen könnte.

„Alle Interessierten sind eingeladen, jetzt ihre persönlichen Impulse ins Projekt einzubringen“, so Michael Assenmacher, Technischer Beigeordneter der Stadt Meerbusch. „Ziel des Tages ist es, gemeinsam die städtebaulichen und stadtgesellschaflichen Leitplanken für das Gebiet zu setzen.“ Inhaltlich orientiert sich das Werkstattverfahren an den Zielen, die bereits im August bei einem studentischen Projekt mit der Technischen Universität Dortmund sowie in Workshops mit Verwaltung, Politik und Akteuren aus dem öffentlichen Leben Osteraths herausgearbeitet worden sind. Vier Themenschwerpunkte werden in der Bürger-Werkstatt bearbeitet: Städtebau & Dichte, Natur, Landschaft & Klima, Mobilität & Verkehr sowie Identität des Ortes. Dazu werden Arbeitsgruppen gebildet, in denen sich die Teilnehmer austauschen, Ideen benennen und mit Mitgliedern des Projektteams weiterentwickeln können. Eingeladen sind ausdrücklich auch alle interessierten Jugendlichen. Eine spezielle Kinder- und Jugendbeteiligung soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

  • An der Ladestraße in Osterath könnte
    Politik in Meerbusch : Neue Idee für Bürgersaal in Osterath
  • So lang war zeitweise die Warteschlange
    Impfangebote in Meerbusch : Bommers: Bürger sollen Impfangebot vor Ort nutzen
  • Nahe des Städtischen Meerbusch Gymnasiums würde
    Mobilität in Meerbusch : FDP bremst bei der Planung für die K9n

Die Arbeitsergebnisse aus dem Werkstattverfahren fließen schließlich in die Vorgaben für einen städtebaulichen Wettbewerb ein, der Anfang 2022 starten soll. Dann werden Architekten, Stadt- und Fachplaner aufgerufen, innovative Ideen und Konzepte für die Umsetzung einzureichen. Für die Teilnahme an der Bürger-Werkstatt sind eine Anmeldung und ein 2G-Nachweis erforderlich. Interessierte können sich bis Montag, 15. November, 14 Uhr, über das Formular auf der Projektwebseite ww.baulandentwicklung-kalverdonk.de registrieren.