1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Hessenweg: Grünes Licht für Pennymarkt

Meerbusch : Hessenweg: Grünes Licht für Pennymarkt

CDU, Grüne und Hans- Werner Schoenauer (fraktionslos) haben im Planungsausschuss den Weg für einen Pennymarkt am Büdericher Hessenweg (gegenüber von Aldi) freigemacht. FDP, SPD und UWG stimmten dagegen.

Anwohner drohen nun mit Klage. Sie fürchten Lärm und mehr Verkehr durch Kunden und Liefer-Lkw.

CDU-Fraktionschef Werner Damblon betonte, dass die Politik für die Anwohner eine Menge getan habe. So wurden die Öffnungszeiten des Supermarkts auf maximal 7 bis 21.45 Uhr eingegrenzt. Der geplante 40 Quadratmeter große Backshop wurde im Gebäude verlegt. Dieser darf zwar sonntags öffnen, jedoch nur von 9 bis 12 Uhr. Damblon wies darauf hin, dass dort auch ein dreistöckiges Wohnhaus möglich gewesen wäre. Grünen-Fraktionschef Jürgen Peters unterstrich, dass die Energieversorgung des Marktes regenerativ erfolge. Das Projekt sei aus Sicht der Grünen verträglich.

Bernd Schumacher-Adams (FDP) hält den Markt für "überflüssig, da es dort keine Versorgungsdefizite gibt". Nicole Niederdellmann-Siemes (SPD) kann den Anwohnerprotest nachvollziehen: "Die Planung ist nicht akzeptabel".

Das Grundstück ist seit Jahren eine Brachfläche. Darunter befindet sich eine ehemalige Mülldeponie. Anwohner fürchten, dass eine Versiegelung der Fläche zum Austritt von Methangas an Westfalenstraße/Römerweg führen wird.

(RP)