1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Heimatverein will Kunstwerk auf Lanker Hof errichten

Meerbusch : Heimatverein will Kunstwerk auf Lanker Hof errichten

In der Teloy-Mühle wurden neue Pläne bekannt.

Der Vorstand des Heimatvereins Lank plant, anlässlich des Jubiläums "850 Jahre Kloster Meer" auf dem Seisthof in Nierst ein Kunstwerk zu errichten. Dies wurde jetzt bei der Jahreshauptversammlung des Vereins bekannt gegeben. Der Hof gehörte über Jahrhunderte zum Kloster Meer. Das Kunstwerk soll an das Kloster und die alte, niedergelegte Kapelle erinnern. Die Mitglieder unterstützten diesen Plan einstimmig. Konkrete Details sollen noch bekannt gegeben werden.

Fast 100 Vereinsmitglieder kamen zur Jahreshauptversammlung des Heimatkreises Lank in die Teloy-Mühle. Vorsitzender Franz-Josef Radmacher und Geschäftsführer Franz-Josef Jürgens erstatteten gemeinsam den Jahresbericht. Der Tagesordnungspunkt "Ausweitung der Aktivitäten des Heimatkreises" führte zu längeren Diskussionen. Im Ergebnis beschloss die Mitgliederversammlung, die Aktivitäten auf der Grundlage der Satzung auszuweiten - mit der Absicht, dass sich der Heimatkreis Lank künftig noch mehr zu Themen der Heimat und Umwelt als bisher äußert.

  • Ein Teilstück der Grünstraße ist ab
    Straßensperrung in Meerbusch : Umleitung wegen Kanalarbeiten auf der Grünstraße in Büderich
  • Das Malteserstift St. Stephanus in Lank
    Gesundheit in Meerbusch : Dritte Impfwelle in den Senioreneinrichtungen
  • Seit Monaten wird auf der Großbaustelle
    Baustelle in Meerbusch : Fußgängertunnel am Bahnhof erst im Februar fertig

Schatzmeister Peter Sitsen trug den Kassenbericht vor. Heribert Michels beantragte für den Vorstand Entlastung, die einstimmig erteilt wurde. Die Mitglieder bedachten die gute Arbeit des Vorstandes im Jahr 2015 mit viel Beifall. Zu neuen Kassenprüfern wurden Hans-Peter Dammer, Peter Maritzen und Peter Backhaus gewählt.

(RP)