1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Hallenbad in Meerbusch mit Ferien-Öffnungszeiten

Freizeit in Meerbusch : Meerbad in den Herbstferien mit erweiterten Öffnungszeiten

Während der Herbsferien vom 11. bis zum 24. Oktober bietet das Hallenbad an der Friedenstraße vormittags erweiterte Öffnungszeiten an. Nachmittags und abends ändert sich nichts.

(RP) In den Herbstferien kann das städtische Meerbad an der Friedenstraße in Büderich länger als gewohnt genutzt werden. Vor allem in den Vormittagsstunden wird das Angebot in der Ferienzeit ausgebaut. Das hat ein Sprecher der Stadt am Dienstag mitgeteilt.

Demnach öffnet das Bad während der Ferien dienstags bis freitags von 6.30 Uhr bis 13 Uhr, samstags von 8 Uhr bis 13.30 Uhr und sonntags von 8 Uhr bis 13 Uhr. In den Nachmittags- und Abendstunden bleiben die Öffnungszeiten wie gehabt. So hat das Meerbad montags von 13 bis 19.30 Uhr geöffnet. Außerdem dienstags, mittwochs und freitags von 14 bis 19.30 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 18 Uhr. Die geänderten Öffnungszeiten gelten ausschließlich während der Herbstferien, also im Zeitraum zwischen Montag, 11. Oktober, bis einschließlich Sonntag, 24. Oktober.

Der Zutritt zum Meerbad erfolgt nach der sogenannten 3G-Regel, also nur für vollständig Geimpfte, für Genesene oder Getestete (Testergebnis maximal 48 Stunden alt). An der Kasse sind entsprechende Nachweise sowie ein Lichtbildausweis im Original vorzulegen, teilt der Sprecher mit.

  • In Ferienkursen können Ratinger Kinder Lerndefizite
    Lernen in Ratingen : Schüler arbeiten in den Ferien Lernstoff auf
  • Ob Schülerinnen und Schüler im Unterricht
    „Keine Experimente“ : Verband warnt vor Wegfall der Maskenpflicht im Klassenzimmer
  • Das „InKult“ bietet auch in den
    Überblick für Neuss : So erheitern Jugendzentren die Herbstferien

Wichtig: Schülerinnen und Schüler gelten während der Herbstferien nach der aktuellen Fassung der Corona-Schutzverordnung für Nordrhein-Westfalen nicht als getestet, da in diesem Zeitraum keine Schultestungen stattfinden. Für Kinder ab dem schulpflichtigen Alter muss daher ebenfalls der Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltests vorgelegt werden. Diese sind für Schülerinnen und Schüler nach wie vor kostenlos. Anders ist es für Jüngere: Kinder unter sechs Jahren benötigen keine entsprechenden Nachweise, wenn sie das Hallenbad besuchen möchten.