Meerbusch: Halle 9: Samstag gibt es Rockbands im Doppelpack

Meerbusch : Halle 9: Samstag gibt es Rockbands im Doppelpack

Minor Cabinet und Steen spielen am Samstag in Osterath. Die Krefelder Band stellte ihre neue CD vor

Zur Vorstellung ihrer ersten CD kommt die Krefelder Band Minor Cabinet am Samstag, 8. Februar, um 20.09 Uhr in die Halle 9 nach Osterath an die Insterburger Straße 18-22. Die jungen Musiker haben bereits vor ausverkauftem Haus als Support für die US-amerikanischen The Delta Saints gespielt. Die Truppe aus Nashville Tennessee, die an Led Zeppelin, Allman Brothers und Black Crowes erinnern, war dem WDR bereits einmal eine Aufzeichnung im Rockpalast wert, die sie im vergangenen Jahr als DVD veröffentlicht haben.

So weit sind die vier Studenten aus Krefeld, Kempen und Bochum noch nicht. Minor Cabinet spielen erst seit November des vergangenen Jahres in der Besetzung Julian Jasny (Gesang und Gitarre), Jan Dammer (Bass), Roman Dönicke (Schlagzeug) und Clemens Bombien (Gitarre), legten vor Wochen ihr Erstlingswerk vor - eine EP mit vier selbst komponierten und getexteten Songs.

"Dabei geht es um die Melodien, die sich in Verbindung mit schmerzbluesigen Gitarrensoli mal laut und rhythmisch, mal leise und gefühlvoll zu einzigartigen Songs entfalten, die live gespielt echte Glücksgefühle auslösen", charakterisieren die Krefelder ihre Musik selbst. Das Musikportal "Hooked on Music" bestätigt Minor Cabinet, dass sie "vom ersten Ton an mit gutem Sound, versiertem instrumentalen Können und frischer, ungekünstelter Ausstrahlung" überzeugten.

Der Gang ins Tonstudio hat für Minor Cabinet einen ganz profanen Hintergrund: Um Veranstalter und Booker zu beeindrucken und für Auftritte gebucht zu werden, sei es unerlässlich, eine Hörprobe zu verschicken, sagt Jan Dammer. Der gelernte Optiker hat den Durchblick, wenn es darum geht, Kontakte zu knüpfen und die Band ins rechte Licht zu rücken.

Der musikalische Mastermind der Band ist Sänger Julian Jasny. Er textet und lieferte die Akkorde gleich mit, ehe die Band gemeinsam den Song ausarbeitet, jeder seine Vorschläge macht und Ideen einbringt. Die Inhalte drehen sich um Themen wie Liebe, Freiheit und Weltschmerz. Für den bluesigen Einschlag ist Clemens Bombien zuständig. Der 20?Jährige ist der Jüngste im Quartett und eifert seinen Vorbildern B.B. King, Eric Clapton, Buddy Guy und Joe Bonamassa nach.

Als Support spielen Steen mit dem Meerbuscher Maik Schmidt am Bass. Die Kapelle aus Düsseldorf spielt erfrischenden Rock, der schnörkellos aufs Gaspedal drückt. Fette Riffs und intensive Refarins treffen auf satte Gitarrenwände und ehrliche Texte in deutscher Sprache. Kraftvoll mit ihrer eigenen authentischen Handschrift liefern Steen eine leidenschaftliche Rockshow.

Karten zum Preis von fünf Euro gibt's es in den Meerbuscher Buchhandlungen, bei der Stadt unter 02159 916251 und im Internet unter www.halle9.org

(RP)