Meerbusch: Großes Familienfest zum Jubiläum

Meerbusch: Großes Familienfest zum Jubiläum

Mit dem Erzieherinnen-Team um Christel Gebhardt-Radek sorgten in Nierst auch Eltern und Kinder für ein buntes Geburtstags-Programm zum 30-jährigen Bestehen der Kita

Kann eine Zitronenbatterie eine Uhr zum Laufen bringen? Das funktioniert ebenso, wie aus einer Mischung von Backpulver und Essig eine kleine Explosion herbeigeführt werden kann. Marcus Mertens, der mit Tochter Greta experimentiert, ist begeistert: "Die Versuche erinnern mich an meine Jugend." Das gefällt Christine Gebhardt-Radek. Als Leiterin betreut sie die Kita "Mullewapp", die jetzt in Nierst ihr 30-jähriges Bestehen feierte. Sie war von Anfang an dabei, lobt ihre engagierten Mitarbeiter und stellt die Besonderheit der Kita mit 48 Drei- bis Sechsjährigen aus den Rheingemeinden heraus: "Hier können täglich Natur und Umwelt entdeckt und hautnah erlebt werden. Unsere Schwerpunkte liegen auf Betreuung und Bildung."

Ähnlich fasst es Frank Maatz, Erster Beigeordneter, in seiner Begrüßungsrede zusammen: "Kindertageseinrichtungen sind nach heutigem Verständnis nicht allein Betreuungs-, sondern in erster Linie Bildungseinrichtungen." Maatz blickt auf die erstaunliche Entwicklung dieser Kita zurück und hebt den Schwerpunkt Forschen und Experimentieren hervor: "Mullewapp ist seit zehn Jahren als 'Haus der kleinen Forscher' zertifiziert. Das ist Verdienst des gesamten Kita-Teams."

Ob Dagmar Langlotz, Jessica van Hooven, Sandra Battaglia, Christine Schwittay oder Claudia Strucks - sie alle sind seit vielen Jahren dabei und freuen sich über ein gelungenes Geburtstagsfest. Bei strahlendem Sonnenschein gab es Einsicht in Foto-Alben aus den vergangenen Jahrzehnten, wurden Zertifikate präsentiert, wurde mit Kindern gebastelt und gespielt. "Hier ist alles sehr naturverbunden", schätzt Monika Paas den Kita-Betrieb. Sie selbst hat hier ihr letztes Vorschuljahr verbracht und freut sich, dass jetzt ihr drittes Kind bei "Mullewapp" aufgenommen wird: "Die Eltern werden in viele Entscheidungen mit einbezogen." Louisa, Julius, Lou, Florian, Nicolas oder Marie dagegen finden die Wissens-Show "Feuerball und Donnerknall" besonders spannend. Und dass sie bei den spektakulären Experimenten von Sascha Ott mitmachen dürfen, macht ihnen ebenso viel Spaß, wie die von der Kita-Küchenfee Margret Herbst gebackene riesige Geburtstagstorte zu probieren.

(RP)