1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Geschenk für die Eichendorff-Schule

Meerbusch : Geschenk für die Eichendorff-Schule

Osterath (sti) Gestern wurde sie verhüllt, um sie am Samstag feierlich zu enthüllen: ein von vielen Kindern der Eichendorff-Schule in Osterath mit Unterstützung des Fördervereins und in Zusammenarbeit mit dem Dülmener Künstler Fritz Pietz entstandene Skulptur aus 84 Buntstiften. Dieses Kunstwerk bekommt die Eichendorff-Schule zum 50-jährigen Bestehen morgen beim Sommerfest von 16 bis 19 Uhr als Geschenk überreicht.

Kooperation mit Künstler

Tage lang haben die Jungen und Mädchen mit dem 61-jährigen Diplom-Pädagogen Künstler die lackierten rund zwei Meter langen Bleistifte aus Holz bemalt. Nachmittags halfen die Kinder aus der Offenen Ganztagsschule dabei, aus den Einzelteilen ein Gesamtkunstwerk zu machen. "Alle dabei entstehenden Kunstwerke sind Gesamtkunstwerke, bei dem der individuelle Anteil wiedererkannt werden kann und dieser gleichzeitig Teil einer Komposition wird. Die Aktion macht allen Beteiligten Spaß, das Resultat ist sehr schön und beides zusammen verstärkt das Wir-Gefühl und die gemeinsame Identität", beschreibt Pietz, der zwei Jahrzehnte als Puppenspieler im Figurentheater aktiv war, sein mehrfach erprobtes Konzept. Und dass es funktioniert, kann Schulleiterin Jutta Sorg bestätigen: "Die Kinder suchen nach ihrem Bleistift, aber sicher sind sie nicht mehr, und so lernen sie, dass es nicht auf den einzelnen Stift ankommt, sondern auf das Ganze."

Falsches Foto

Zum Sommerfest am Samstag sind auch die Ehemaligen der Schule eingeladen. Dass die Osterather ihre Eichendorff-Schule kennen und schätzen, zeigte sich unter anderem an der Zahl der Anrufe und Mails, die gestern in der Redaktion eingingen, weil irrtümlich ein falsches Foto veröffentlicht worden war. Das zeigte statt der Eichendorff-Schule das Gebäude der Barbara-Gerretz-Schule. Jutta Sorg sah es der RP freundlich nach.

Am Samstag endet ihre Amtszeit nach vier Jahren als Konrektorin und sieben Jahren als Rektorin. Die festliche Verabschiedung ist für 17.30 Uhr geplant.

Zurzeit besuchen rund 200 Jungen und Mädchen die Eichendorff-Schule. Das Schulteam besteht mit der Schulleitung aus zwölf Lehrkräften, davon zwei mit Montessori-Diplom. Hinzu kommen zwei Lehramtsanwärter, eine DiplomÜbersetzerin, die den Kindern in den dritten und vierten Klassen die französische Sprache vermittelt, eine Sekretärin und der Hausmeister.

(RP)