Meerbusch: Gemeinsam aufs Fahrrad

Meerbusch : Gemeinsam aufs Fahrrad

Die bundesweite Aktion "Stadtradeln" startet in diesem Monat wieder. Zum fünften Mal ist Meerbusch dabei.

"Wir hoffen, dass wir das gute Vorjahresergebnis nochmals toppen können", sagt Johanna Neumann. Die Klimaschutzmanagerin der Stadt betreut das Stadtradeln als lokale Koordinatorin für Meerbusch.

160 Meerbuscher Radfahrer verzichteten im Juni 2016 - wann immer möglich - auf ihr Auto und stiegen aufs Rad um. Insgesamt legten die Teilnehmer 45.512 Kilometer zurück und ersparten der Umwelt einen Kohlendioxid-Ausstoß von rund 6,4 Tonnen.

Vom 24. Juni bis 14. Juli sind die Meerbuscher diesmal aufgefordert, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen und für die "Stadtradeln-Gesamtwertung" beizusteuern. Mitmachen kann jeder, der in Meerbusch wohnt, arbeitet oder zur Schule geht. Kilometer können auch außerhalb Meerbuschs oder im Urlaub gesammelt werden. In diesem Jahr gibt es als weitere Motivation erstmals einen Stadtradel-Wettbewerb unter allen Teilnehmer-Kommunen aus dem Rhein-Kreis Neuss.

Wie funktioniert das Ganze in der Praxis? Wer mitmachen möchte, registriert sich möglichst schnell im Internet auf der Seite www.stadtradeln.de. Wer im vergangenen Jahr bereits dabei war, nutzt seine Anmeldedaten unter "Login". Dann als Kommune "Meerbusch" auswählen, ein Team gründen, Familie, Freunde und Kollegen einladen. Wer möchte, kann sich auch dem von Meerbuschs Klimaschutzmanagerin gegründeten "Offenen Team Meerbusch" anschließen.

Während der drei "Stadtradel"-Wochen werden die gefahrenen Radkilometer in einen Online-Radkalender eingetragen. Mitglied in einem Team sein, heißt nicht, dass man auch im Team fahren müsse. Radler, die keinen Internetanschluss haben, können bei Johanna Neumann (Telefon 02150 916147, E-Mail johanna.neumann@meerbusch.de) einen Kilometer-Erfassungsbogen anfordern.

www.stadtradeln.de/index.php?&id=3240

(RP)
Mehr von RP ONLINE