1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Geldwechselbetrug: Azubi stellt Verdächtigen

Meerbusch : Geldwechselbetrug: Azubi stellt Verdächtigen

Die Geistesgegenwart und Sportlichkeit eines 18-jährigen Azubis hat dazu geführt, dass die Polizei am Montag einen mutmaßlichen Wechselbetrüger erwischen konnte. Der 31-Jährige ohne festen Wohnsitz in Deutschland war am Montag gegen 10.30 Uhr in einem Discounter an der Meerbuscher Straße in Osterath aufgetaucht. Dort bat er einen 66-jährigen Meerbuscher, ihm ein Zwei-Euro-Stück zu wechseln. Hilfsbereit zückte dieser seine Geldbörse und suchte nach Kleingeld. Dabei griff der Täter nach Angaben der Polizei ins Portmonee und fingerte mehrere Geldscheine heraus.

Der Meerbuscher versuchte, den Diebstahl zu verhindern. Daraufhin entwickelte sich ein Gerangel. Der 31-Jährige flüchtete aus dem Geschäft. Allerdings war der 18-jährige Azubi des Discounters auf den Vorfall aufmerksam geworden, lief dem Flüchtigen hinterher und konnte ihn auf dem Parkplatz stellen. Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Er Tatverdächtige bereits wegen gleich gelagerter Wechseltrickdiebstähle aufgefallen. Der Mann wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

(RP)