1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Galerie in Meerbusch darf wieder öffnen

Kultur in Meerbusch : Atelier-Galerie Kraft zeigt Kunst gegen den Corona-Blues

Angelika Kraft freut sich, dass sie ihre Ausstellungsräume wieder für Besucher öffnen darf. Künstlerin Marlies Blauth zeigt dort ihre „Trostpostkarten“.

(mgö) Für den Start in die Ausstellungs- und Frühjahrs-Saison hat Angelika Kraft Arbeiten ausgewählt, die mit leuchtenden Farben den Frühling symbolisieren. „Das ist auch eine Aktion gegen den Corona-Blues“, betont die Galeristin. Sie freut sich, dass die Galerie jetzt wieder geöffnet sein darf, hat umdekoriert und sich für die erste Ausstellung auch wegen der momentanen Unsicherheit für neue eigene Werke der Malerei, Fotografie und Keramik entschieden.

„Jeder Besucher ist zum Schaufenster-Shopping und zu einem vereinbarten oder auch spontan vor Ort verabredeten Einzeltermin zu den Öffnungszeiten willkommen.“ Als Kunstschaffende hat sie die vergangene ruhige Zeit genutzt, um neue Bilder und Figuren zu erstellen. Sie sind farbenfroh, zeigen auch Blumen und widmen sich dem Frühling. Überarbeitete Fotos von ihrer Reise nach Norwegen entführen in die Welt am Nordkap mit faszinierenden Sonnenaufgängen. Neu dagegen sind einige „Felixe“ in Form beliebter und für gute Laune sorgenden Keramikfiguren.

 Die Engelkarten von Marlies Blauth sind Unikate und sehr beliebt.
Die Engelkarten von Marlies Blauth sind Unikate und sehr beliebt. Foto: M. Blauth

Augenblicklich arbeitet Angelika Kraft an Bildern, auf denen sich Hühner und ein Hahn unter den Titeln „Freilaufende Hühner“ und „Führungsposition“ auf und um ein Kanapee tummeln.

Über die Wieder-Öffnung der Atelier-Galerie Kraft freut sich auch Marlies Blauth. Die Künstlerin zeigt „Frühlings- und Engelkarten als Trostpost“ und erklärt: „Die Nachfrage nach meinen Miniaturen als Postkarten-Unikate ist stark gestiegen. Es trudeln Aufträge aus dem In- und Ausland ein.“ Und so entstanden in ungezählten Atelierstunden weiter über 500 Stück: „Vor allem die Engel werden oft angefragt.“ Ursprünglich für die Weihnachtszeit gedacht, erweisen sie sich als „Ganzjahresengel“ – als besonderer Gruß für liebe Menschen: „Sie reisen bis in die Schweiz oder USA und werden als Bild aufgestellt.“

Das bereits vor dem Lockdown in der Osterather Galerie vorhandene Karten-Angebot wurde jetzt mit dem neuen Sortiment aufgestockt. „Wünsche – beispielsweise Farben betreffend – berücksichtige ich gern“, betont Marlies Blauth.

Angelika Kraft aber hofft, dass die für die Zeit nach Ostern geplante Ausstellung mit dem Gastkünstler Lutz Gierig auch wirklich starten kann: „Es soll bald auch wieder Lesungen mit musikalischer Begleitung geben. Die Malschüler aber müssen noch warten.“

Info Terminvereinbarung telefonisch unter 0172-9919776 oder E-Mail an ateliergalerie-kraft@gmx.de. Öffnungszeiten: Bis 10. April, donnerstags 15-18 Uhr, freitags 10-13 und 15-18 Uhr, samstags 10-13 Uhr. Atelier-Galerie-Kraft, Hochstraße 19.