1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Fußballspiele mit Meerbuscher Beteiligung

Fußball am Wochenende : TSV will ersten Sieg des Jahres landen

Die Leistungen bislang waren gut. Trotzdem konnten die Meerbuscher Oberliga-Fußballer noch kein Spiel gewinnen. Am Sonntag gegen den SC Velbert sollen endlich drei Punkte her. Ein Überblick über alle Spiele am Wochenende.

Am vergangenen Wochenende gegen TuRU Düsseldorf wollte der Ball einfach nicht ins gegnerische Tor. Am Sonntag will der TSV Meerbusch gegen den SC Velbert endlich dreifach punkten. Der FC Büderich und der SSV Strümp wollen ihren Platz in der Spitzengruppe behaupten

FUSSBALL

OBERLIGA

Trotz teils guter Leistungen steht der TSV Meerbusch in diesem Jahr noch ohne Sieg da. Zuletzt scheiterte er beim 0:0 bei TuRU Düsseldorf an der mangelnden Chancenverwertung. „Wir müssen nicht viel anders machen, einzig die letzte Konsequenz vor dem gegnerischen Tor hat gefehlt“, sagt Trainer Toni Molina vor dem Heimspiel am Sonntag (15 Uhr, Sportplatz an der Nierster Straße) gegen den SC Velbert. Auf dem Papier scheint die Aufgabe leicht zu sein, doch Molina warnt davor, den Abstiegskandidaten zu unterschätzen: „Die Velberter haben sich schon häufig unter Wert verkauft. Beim 1:1 im Hinspiel haben sie uns abverlangt – und damit rechne ich auch diesmal wieder.“ Stefan Rott und Manuel Schulz fallen berufsbedingt aus, dafür stehen Kilian Schaar und Taoufiq Naciri vor ihrem Comeback.

LANDESLIGA

Der TSV Meerbusch II will am Sonntag (15.30 Uhr) beim TuS Fichte-Lintfort ein anderes Gesicht zeigen als zuletzt beim deutlichen 1:4 gegen den SV Scherpenberg. „Wir müssen wieder kompakter verteidigen und nach offensiven Umschaltsituationen wieder zielstrebiger agieren“, fordert Coach Niklas Bonnekessel, der neben den vielen Langzeitverletzten nun auch noch Romel Anyomi (Muskelfaserriss) ersetzen muss.

BEZIRKSLIGA

Nach dem 2:5 gegen Spitzenreiter SG Unterrath ist der direkte Aufstieg für den FC Büderich 02 wohl außer Reichweite. Er kämpft ab sofort mit vier weiteren Teams um Relegationsplatz zwei. Am Sonntag (15.15 Uhr) muss der FCB beim SSV Berghausen ran, danach warten mit Hilfen und Lohausen zwei direkte Konkurrenten. „Nach diesen drei Spielen werden wir wissen, in welche Richtung es für uns geht“, sagt Trainer Denis Hauswald. Neues Selbstvertrauen tankte seine Mannschaft am Mittwochabend durch einen 3:1-Erfolg im Viertelfinale des Kreispokals beim DSV 04. Orkun Akbaba (78.) und Fabian Gombarek (83./85.) drehten nach dem 0:1-Rückstand den Spieß für Büderich um.

KREISLIGA A

Mit den beiden Siegen beim VfB Uerdingen (1:0) und gegen Kaldenkirchen (3:0) hat der SSV Strümp seine Aufstiegschance gewahrt. Nun gilt es aber, am Sonntag (15.15 Uhr, Sportplatz Fouesnantplatz) gegen das Kellerkind TIV Nettetal nachzulegen. „Wenn wir den Druck auf die vor uns platzierten Teams erhöhen wollen, dann müssen wir in diesem Spiel dreifach punkten“, betont Trainer Lutz Krumradt. Neben Torwart Felix Lauschner (Lungen-Operation) drohen auch Nicolai Neubert, Jonas Kirchenkamp, Andreas Spada und Pascal Dierig am Sonntag auszufallen.

Trotz vier Zählern aus den vergangenen beiden Spielen schwebt der OSV Meerbusch weiterhin in Abstiegsgefahr. Um endlich einen Satz aus dem Tabellenkeller zu machen, sollen am Sonntag (15.15 Uhr, Sportplatz am Krähenacker) gegen den SV St. Tönis unbedingt drei Punkte her. „Wenn wir unser Potenzial abrufen, ist das auch absolut möglich“, meint Coach Frank Kollegger, der diesem und dem kommenden Spiel in Hinsbeck große Bedeutung beimisst: „Wenn wir diese beiden Partien gewinnen, dann hätten wir ein größeres Polster und könnten endlich befreit aufspielen.“