Meerbusch: Fröhlich nicken die Sonnenblumen

Meerbusch: Fröhlich nicken die Sonnenblumen

Hunderte, wenn nicht sogar Tausende von Sonnenblumen stehen fröhlich nickend in Richtung Mittagssonne auf dem Feld an der Stadtgrenze von Meerbusch zu Düsseldorf-Lörick und warten auf ihre neuen Besitzer. Denn die dürfen dort selbst aktiv werden und können sich die Sonnenblumen - aber auch Dahlien und Gladiolen - selber schneiden.

Ehrlich währt am längsten: Das Geld dafür - jede Sonnenblume kostet 80 Cent - legt man natürlich gut abgezählt in die Kasse. Und diese Exemplare in Büderich ragen ganz schön weit in den Himmel, sind locker zwei Meter lang. Aber man muss sie ja nicht auf voller Länge in die Vase stellen. Apropos Sonnenblumen: Die Werbe- und Interessengemeinschaft kündigt schon jetzt ihren Sonnenblumen-Sonntag für den 24. September 2017 an. Dann wird ganz Büderich wieder mit unendlich vielen Sonnenblumen geschmückt.

(ak)