1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Fit und schlank in neue Musik-Projekte

Meerbusch : Fit und schlank in neue Musik-Projekte

In der Serie "Fit in den Frühling" begleitete unsere Zeitung die Sängerin Selda Demirbas beim Abnehmen. Nun zieht sie ein Fazit und blickt auf erfolgreiche Wochen zurück. In denen hat sie viel über sich gelernt

Sie hat trainiert und geschwitzt, die Zähne zusammengebissen und manchmal ihren Gelüsten nachgegeben, doch am Ende hat sich die Mühe gelohnt: Die Meerbuscher Sängerin Selda Demirbas hat 23 Kilogramm abgenommen. Unsere Zeitung hat sie auf ihrem Weg zu einem neuen Körpergefühl begleitet. Denn nur ums reine Abspecken ging es Demirbas nie. "Es ging mir vor allem um mein seelisches Gleichgewicht. Daher habe ich auch mal gegessen, was ich wollte und habe mein Gewicht nur gehalten", sagt die Sängerin.

Neben einer Ernährungsumstellung setzte Selda Demirbas auch auf Training im Fitnessstudio. Foto: Ralf Zenker

Beim Training der vergangenen Wochen hat sie nur noch drei Kilogramm abgenommen, aber durch die häufigen Übungen auch an Muskelmasse zugenommen. Inzwischen geht sie zwei- bis dreimal pro Woche ins Fitnessstudio. "Ich höre dabei auf mein Gefühl. Wenn ich mal mehr esse, dann gleiche ich es durch mehr Training aus."

Ein persönlicher Trainer übte mit ihr zusammen. Foto: Ralf Zenker

Wie sich Demirbas' Körper verändert hat, macht sich vor allem in der Kleidergröße bemerkbar. Vor dem Abnehmen trug sie Konfektionsgröße 46, jetzt hat sie 40. "Moderne und schicke Kleidung gibt es nur bis L, maximal XL und das war mir irgendwann zu klein. Zudem hatte ich Angst vor Diabetes, Knie- und Rückenproblemen", sagt die 38-Jährige rückblickend über ihre Motivation, abzunehmen.

Bei dem Weg zu weniger Pfunden und mehr Fitness waren einige Dinge für Demirbas entscheidend: Disziplin musste sie immer wieder aufbringen, um das Vorhaben durchzuziehen und das Ziel zu erreichen. Zudem musste sie sich ihr Essverhalten bewusst machen. "Ich habe nicht nur mich selbst dabei analysiert, sondern auch die Nahrung und deren Inhaltsstoffe. Ich sage mir immer: Der Neandertaler kam ohne Nudeln aus, dann können wir das auch."

Da die Sängerin für Auftritte häufig unterwegs ist, musste sie sich oft besonders beherrschen. "Zu Hause konnte ich aus meinem Kühlschrank alles ungesunde aussortieren. Aber unterwegs lauern überall Fallen, da man aus Zeitmangel schnell mal zum falschen Snack greift", sagt Demirbas. Auch das All-Inclusive-Angebot im Hotel sei verlockend. Doch dank Disziplin hat sie durchgehalten. Nach einigen Monaten Pause kommen nun wieder mehr Reisen auf sie zu. Angst vor falschen Essverhalten durch Stress und das viele Reisen hat sie nicht. "Ich weiß ja, wie es geht und muss es nur abrufen und durchhalten."

Beruflich läuft es seit dem Abnehmen auch besser für die 38-Jährige. Sie wird für mehr Auftritte angefragt und hat nun einige Musikprojekte verwirklicht. "Ich bekomme viele Komplimente und werde gefragt, ob ich abgenommen habe. Viele aus meinem Bekanntenkreis haben sich anstecken lassen und wollen jetzt auch Gewicht verlieren", sagt Demirbas begeistert. Sie freut sich auf viele Auftritte in ganz Deutschland in den kommenden Wochen. Dank weniger Gewicht und mehr Fitness fühlt sie sich dem noch besser gewachsen als vorher.

(RP)