1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Feuerwehr verhindert Feldbrand in Meerbusch

Feuerwehr im Einsatz : Feldbrand in Nierst verhindert

Am Montagabend hat die Feuerwehr ein brennendes Fahrzeug auf einem Feldweg im Norden von Meerbusch gelöscht.

Wohl Schlimmeres verhindern konnten am Montagabend die Einsatzkräfte der Meerbuscher Feuerwehr sowie der Fahrer eines landwirtschaftlichen Gefährts. Dieses war auf einem Weg zwischen Nierst und Krefeld aus bislang unbekannter Ursache in Vollbrand geraten. Die Einsatzkräfte der Löschgruppen aus Nierst und Langst-Kierst sowie die hauptamtliche Wachbesatzung wurden gegen 18.50 Uhr alarmiert.

Während die Feuerwehrleute auf dem Weg zur Brandstelle waren, hatte der Fahrer des Transportfahrzeugs selbstständig versucht, das Feuer zu löschen. Dies war ihm zwar nicht gelungen, offenbar konnten seine Bemühungen aber verhindern, dass die Flammen auf ein benachbartes Feld übergriffen, was möglicherweise einen großflächigen Brand hätte verursachen können.

Der Feuerwehr gelang es nach ihrer Ankunft zügig, das Feuer mit einem Schnellangriff unter Einsatz von Atemschutz zu löschen. Beim anschließenden Aufräumen leistete ein Landwirt Unterstützung, der das ausgebrannte Fahrzeug abtransportierte. Der Einsatz war nach rund 40 Minuten beendet.