1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Feuerwehr löscht Feldbrand in Meerbusch Lank-Latum

Feuer in Meerbusch : Feuerwehr löscht Feldbrand in Lank-Latum

Bei Lank-Latum standen rund 100 Quadratmeter landwirtschaftlicher Fläche in Flammen. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass sich das Feuer weiter ausbreitete. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Meerbuscher Feuerwehr hat mit Unterstützung aus Krefeld verhindert, dass ein Feldbrand bei Lank-Latum größeren Schaden anrichtet. Am Donnerstag, den 22. August, ging gegen 14 Uhr der Notruf ein. Schon von weitem sahen die Einsatzkräfte eine dunkle Rauchsäule über den Feldern. Auch Feuerwehrleute aus Krefeld wurden ausgesandt, da ein Übergreifen der Flammen auf das Gebiet der Nachbarstadt möglich erschien.

In Lank-Latum brannten rund 100 Quadratmeter landwirtschaftlicher Fläche, das Feuer griff außerdem auf eine im Feld stehende Ballenpresse über, die Maschine wurde weitgehend zerstört. Mit dem Wasserwerfer konnten die Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle bringen, gegen 16.30 Uhr waren die Flammen gelöscht. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, auch die Brandursache ist noch unklar. Gerade im Sommer können Feldbrände schnell durch Fahrlässigkeit entstehen, etwa durch Glasscherben oder Zigaretten.

Beim Einsatz waren neben dem Löschzug Lank und den Kameraden aus Krefeld auch hauptamtliche Kräfte der Feuerwehr Meerbusch und ein Einsatzwagen aus Osterath vor Ort.