Feuer in Meerbusch-Nierst: 400 Strohballen brennen auf Kornfeld

Großeinsatz der Feuerwehr : 400 Strohballen brennen in Meerbusch ab

Im Meerbuscher Staddteil Nierst haben am Donnerstagabend hunderte Strohballen gebrannt. Am Freitagmorgen ist die Feuerwehr weiterhin im Einsatz. Bewohner wurden per App gewarnt.

Am Donnerstagabend gegen 21.15 Uhr brach auf einem Kornfeld in Meerbusch-Nierst ein Großbrand aus. Die Ursache dafür ist bislang unklar. Bei Eintreffen der Feuerwehr standen auf einem Kornfeld an der Straße Kullenberg etwa 400 Strohballen in Flammen.

Das Feuer brach in der Nähe eines landwirtschaftlichen Gebäudes aus. Aufgrund der Windrichtung wurde dieses allerdings nicht beschädigt. Es wurde niemand verletzt.

Um eine Ausdehnung des Brandes zu verhindern, zog der Landwirt und Besitzer der Fläche mit einem Traktor eine Schneise um die betroffene Strohmiete.

Nach Angaben der Feuerwehr Meerbusch war es kaum möglich, die dicht gepressten Strohballen mit Wasser zu löschen. Die Einsatzkräfte entschieden sich, die Strohballen kontrolliert abbrennen zu lassen, um einen Umweltschaden durch den Einsatz von Löschschaum zu vermeiden.

Laut Feuerwehr wird der Einsatz noch bis mindestens in den Freitagvormittag andauern. Anwohner in den umliegenden Stadtteilen wurden wegen der Geruchsbelästigung durch den Rauch gewarnt. Sie wurden per Warn-App „Nina“ aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Schadenshöhe steht bislang nicht fest.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Strohballen brennen bei Feuer in Meerbusch ab

(mba)
Mehr von RP ONLINE