1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: FCB zeigt Moral - SSV verschläft die erste Halbzeit

Meerbusch : FCB zeigt Moral - SSV verschläft die erste Halbzeit

Durch ein Wechselbad der Gefühle gingen die Spieler des FC Büderich beim 4:4 (1:2) im Abstiegskampf der Bezirksliga 1 gegen den FC Zons. Zweimal gerieten sie in Rückstand: Jan Harth (25.) und Guiseppe Castorino (45., Elfmeter) trafen für den Gast. Denis Hauswald gelang der Treffer zum 1:1 (38.), Maurice Schuler zum 2:2 (47.). Pablo Jülch schoss den FCB zum 3:2 (75.). Postwendend drehte Zons den Spieß durch einen Doppelschlag von Thomas Ruddies (77.) und Marvin Müdder (78.) um und ging mit 4:3 in Führung. Aber die Gastgeber bewiesen Moral und glichen durch Schuler zum 4:4 (87.) aus. Anschließend verpassten sie zwei Chancen zum Siegtor. "Bis auf die mangelnde Chancenverwertung kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen", meinte Trainer Dirkl Schneider. "Ich habe heute gesehen, dass die Mannschaft weiß, wie es geht. Ich bin voller Optimismus." Als 14. ist der FCB punktgleich mit Zons auf dem Relegationsplatz.

Durch ein Wechselbad der Gefühle gingen die Spieler des FC Büderich beim 4:4 (1:2) im Abstiegskampf der Bezirksliga 1 gegen den FC Zons. Zweimal gerieten sie in Rückstand: Jan Harth (25.) und Guiseppe Castorino (45., Elfmeter) trafen für den Gast. Denis Hauswald gelang der Treffer zum 1:1 (38.), Maurice Schuler zum 2:2 (47.). Pablo Jülch schoss den FCB zum 3:2 (75.). Postwendend drehte Zons den Spieß durch einen Doppelschlag von Thomas Ruddies (77.) und Marvin Müdder (78.) um und ging mit 4:3 in Führung. Aber die Gastgeber bewiesen Moral und glichen durch Schuler zum 4:4 (87.) aus. Anschließend verpassten sie zwei Chancen zum Siegtor. "Bis auf die mangelnde Chancenverwertung kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen", meinte Trainer Dirkl Schneider. "Ich habe heute gesehen, dass die Mannschaft weiß, wie es geht. Ich bin voller Optimismus." Als 14. ist der FCB punktgleich mit Zons auf dem Relegationsplatz.

Mit einer 2:5 (0:3)-Niederlage kehrte der SSV Strümp von der Reise zum TSV Kaldenkirchen zurück und hat in der Bezirksliga 4 nun nur noch einen Ein-Punkte-Vorsprung auf den Relegationsplatz. "Wir haben die erste Halbzeit völlig verschlafen und vergessen zu kämpfen", sagte Trainer Stefan Poetters. Nach dem Wechsel konnte der SSV den Spieß nicht mehr umdrehen, kam nur noch zu zwei Treffern durch Dominik Blömer zum 1:3 (70., Foulelfmeter) und Bernd van Hees zum 2:3 (84.) und wurde in den Schlussminuten ausgekontert.

(faja)