Meerbusch: FCB und SSV stehen unter Erfolgsdruck

Meerbusch : FCB und SSV stehen unter Erfolgsdruck

Dirk Schneider, Trainer der Bezirksliga-Fußballer des FC Büderich, hinkt mit seiner Mannschaft nach nur einem Sieg aus den ersten acht Partien zwar hinter den Erwartungen her, doch von Panik ist rund um das Stadion am Eisenbrand noch keine Spur. "Wir bleiben alle ruhig, halten zusammen und bereiten uns konzentriert auf die nächste Partie vor", sagt der Coach. Seine Mannschaft habe bislang nicht viel falsch gemacht und sei auf einem guten Weg. Wenn sie so weitermache, dann komme der Erfolg von alleine, so Schneider.

Am Sonntag (15.30 Uhr, Neusser Weg) geht die Reise zum SV Lohausen, der als Tabellenneunter vier Punkte mehr auf dem Konto hat. Nicht dabei ist weiterhin der verletzte Kapitän Benedikt Niesen. Außerdem fehlen Adrian Brors mit einem Bluterguss sowie Verteidiger Max Bauermeister. Verstecken wollen sich die Büdericher in Lohausen nicht. "Wir fahren mit Respekt vor dem starken Gegner auf die andere Rheinseite. Aber wir wollen unser Spiel durchdrücken und streben ganz klar drei Punkte an", sagt Schneider.

Bezirksligist SSV Strümp steht am Sonntag (15.15 Uhr, Fouesnantplatz) vor einer Mammutaufgabe im Heimspiel gegen den SV Bedburdyck/Gierath. Die Rothosen sind mit nur fünf Zählern Drittletzter und wollen nun ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten ihren zweiten Saisonsieg einfahren, um den Anschluss zu den Nichtabstiegsplätzen nicht zu verlieren. Zehn Tore haben die Strümper erst erzielt.

(faja)
Mehr von RP ONLINE