Meerbusch: FCB holt vier Titel bei den Junioren

Meerbusch : FCB holt vier Titel bei den Junioren

Die weiteren drei Pokale teilen sich Strümp, Osterath und der TSV Meerbusch.

Volle Tribünen und torreiche Partien - nicht nur für die Senioren waren die 32. Stadtmeisterschaften ein tolles Erlebnis, sondern auch für die insgesamt 32 Jugendteams.

Besonders titelhungrig zeigte sich die Nachwuchsabteilung des FC Büderich, die vier von sieben möglichen Pokalen einheimste. Den Anfang machte der FCB bereits am Donnerstag bei den A-Junioren. Dort verteidigte das Team von Trainer Denis Hauswald ohne Punktverlust seinen Titel aus dem Vorjahr. Auch bei den Bambini sowie den F- und E-Junioren durften sich die Blau-Schwarzen über Meisterehren freuen.

Das souveränste Turnier legten jedoch die D-Junioren des OSV Meerbusch auf das Parkett. Vier Siege, 21 geschossene Tore sowie kein einziges Gegentor lautete die eindrucksvolle Bilanz der Mannschaft von Coach Christian Werner. Aus einem starken Kollektiv bei den Osterathern ragte jedoch Michel Dröge heraus, der fast an der Hälfte aller OSV-Treffer beteiligt war. "Das war wirklich eine überragende Leistung der gesamten Mannschaft", lobte Osteraths Jugendgeschäftsführer Rainer Zellekens.

Neben den Blau-Weißen sorgten auch die B-Junioren des SSV Strümp (Vereinsfarben rot-weiß) sowie die C-Jugendlichen des TSV Meerbusch (gelb-blau) für ein paar Farbkleckse auf der Siegertafel. Während sich die Strümper den Titel nur aufgrund der besseren Tordifferenz (15:1) gegenüber dem TSV Meerbusch (13:3) holten, spielten die C-Junioren des TSV einen insgesamt abgeklärten Wettbewerb, lediglich im Duell mit den Strümpern mussten sie sich mit einem Remis (1:1) begnügen.

(lonn)