1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Fans rüsten zum Tag des offenen Denkmals

Meerbusch : Fans rüsten zum Tag des offenen Denkmals

Die Freunde von Haus Meer rüsten sich für den Tag des offenen Denkmals am Sonntag: Die Elevinnen von der Ballettschule Gronendyk haben die Tanz- mit bequemen Turnschuhen getauscht und rücken mit Schubkarre, Harke und Spaten ausgerüstet dem Labyrinth im Park von Haus Meer auf den Grund.

"Das Grobe haben die Gärtner zwar schon weggeschnitten", sagt Tanzpädagogin Gretje Gronendijk. "Aber die Reste haben wir entfernt und den Boden zwischen den Steinen eingestampft, damit wir am Sonntag sicher tanzen können.

Haben Ballettkleider und Schuhe gegen praktische Kleidung vertauscht: Die Tanzschülerinnen von Gretje Gronendijk bereiten ihre Bühne im Park vor. Foto: ud

" Künstler Sven Rünger, der das Labyrinth gestaltet hat, hat die Balletttänzerinnen tatkräftig unterstützt. Am Sonntag wird die Ballettgruppe zu Klängen von Buxtehude zweimal auftreten (12 und 16 Uhr) und ein Stück präsentieren das den Namen "Das Auge geht dem Fuß voraus" trägt. Parallel zu den Vorbereitungen der Tänzerinnen hat Schreinermeister Michael Hündgen eine neue Tür für das Teehäuschen angefertigt. In seiner Manufaktur in Bösinghoven hat er die 1,80 mal einen Meter große Holztür angefertigt.

Sie besteht aus massivem Eichenholz und ersetzt jetzt die provisorischen Gitter am Eingang des Teehäuschens. Rund 70 Kilogramm schwer schätzt er das Stück, dessen Eisenbeschläge Werner Jansen hergestellt hat. Den Lack hat Christian Hüsges aufgetragen. Dr. Herbert Jacobs, Vorsitzender des Fördervereins Haus Meer, hat die notwendigen Genehmigungen für den Austausch eingeholt und freut sich, dass die Arbeiten im Park Schritt für Schritt vorangehen.

Dafür, dass der Park angemessen gewürdigt wird, hat Elisabeth Janssen von der Aktionsgemeinschaft gesorgt. Am Sonntag ab 12 Uhr gibt's im Park ein kulturhistorisches Programm und kulinarische Köstlichkeiten.

(RP)