Meerbusch: Erste Rad-Nacht führt 20 Kilometer durch Meerbusch

Meerbusch : Erste Rad-Nacht führt 20 Kilometer durch Meerbusch

Es soll eine ganz besondere Demonstration werden - eine Demonstration fürs Radfahren: Am Freitag, 8. Juni, geht die "1. Meerbuscher Rad-Nacht" in Szene. Die etwa 20 Kilometer lange Tour für die ganze Familie führt die Teilnehmer durch alle Stadtteile. Die Rundfahrt wird von der Polizei eskortiert und gesichert, die Teilnehmer radeln auf gesperrten Straßen ohne rote Ampeln oder kreuzende Autos durch die ganze Stadt.

Mitmachen kann jeder, mitfahren ist kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich. Mindestens 100 Teilnehmer haben sich die Organisatoren zum Ziel gesetzt.

Treffpunkt am 8. Juni um 19 Uhr ist der "Meerbad-Park" an der Büdericher Allee in Büderich. Ausgestattet mit gelben "Rad-Nacht"-Warnwesten starten die Teilnehmer die gut zweistündige Rundtour durch Meerbusch. Gefahren wird von Büderich über Moerser Straße bis Strümp, von dort weiter über die Kreisstraße 9 durch die Rheingemeinden Ilverich, Langst-Kierst und Nierst nach Lank-Latum. Von Lank-Latum führt die Route über Ossum-Bösinghoven am Herrenbusch vorbei über Strümp nach Osterath. Zurück am "Meerbad-Park" wartet auf alle Radler eine Stärkung mit Imbiss und kühlen Getränken. Die "Rad-Nacht" ist zugleich Auftakt für die bundesweite Aktion "Stadtradeln", an der Meerbusch seit 2012 teilnimmt. 200 Meerbuscher Radfahrer verzichteten im Juni 2017 auf ihr Auto und stiegen auf den Drahtesel um. Insgesamt legten die Teilnehmer eine Strecke von 57.365 Kilometern zurück.

Infos unter Telefon 02150 916274, E-Mail dana.frey@meerbusch.de.

(RP)
Mehr von RP ONLINE