1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: EM-Stimmung in der Alten Seilerei

Meerbusch : EM-Stimmung in der Alten Seilerei

In 78 Tagen startet die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Schaut man sich in der Nachbarschaft um, ist aber noch nichts von EM-Stimmung zu sehen: keine Fähnchen, keine Dekoration, keine Wimpel. In der Alten Seilerei ist das anders, denn Jörg Segrodnik schaut voraus. Er hat eine dreitägige Fußball-Messe eröffnet, die heute zum letzten Mal offen ist (14 bis 18 Uhr). RP-Volontär Christian Spolders hat das Angebot getestet. Hier sein Bericht: Auch wenn die Schau auf 120 Quadratmetern klein ausfällt, so ist die Ausstellung auf der Empore über der Hausmesse für Konfirmation und Kommunion ein Vorgeschmack auf die WM.

Mein Herz schlägt schneller. Segrodnik, der auf den Verleih von Dekorationen spezialisierte Unternehmer aus Lank-Latum, hat aus seinem Lager alles zusammengekratzt, was mit Fußball zu tun hat. Zwar sind keine Länder-Fähnchen, keine bunten Wimpel oder Schminke da — aber das gehört auch nicht zum Repertoire der Firma "Leih es!". Was ich quasi gleich gebucht habe, ist einer dieser Stehtische mit schwarz-rot-goldenem Stoff-Überzug — die rot-gelben (Spanien) und weiß-roten (England) kommen mir nicht ins Haus.

RP-Volontär Christian Spolders und Praktikantin Sabine Zillien haben die Angebote der Fußball-Messe in der Alten Seilerei in Osterath getestet. Foto: dackweiler

"Damit kann man schon ein entsprechendes Ambiente schaffen", meint Segrodnik. Recht hat er. Und da man keine Riesen-Party veranstalten muss, um bei ihm zu buchen, langt der Tisch für eine kleine Runde. "Vier können dran essen, sechs ihre Gläser abstellen — und bei mehreren wird's halt gemütlich", sagt der 52-Jährige. In meinem Fall wird's eben gemütlich. 26 Euro kostet der Spaß. "Im Raum Meerbusch bringen wir ihn für zehn Euro vorbei", bietet Segrodnik an.

Da ich aber außerhalb wohne, hole ich mir den Tisch am Spieltag in seinem Lager ab. Doch auch für Groß-Veranstaltungen ist Segrodnik gerüstet. "Wir haben Stehtische, Marktstände sowie Biertische und -bänke mit Deko für bis zu 3000 Personen", sagt er. In den vergangenen Jahren haben Firmen damit WM- und EM-Partys veranstaltet. Bei den kleinen Deko-Artikeln kommt es hingegen auf den Geschmack des Kunden an. Es gibt Schalen für Knabberkram in der Optik eines Fußballs, zudem Windlichter mit kleinen Fahnen drauf und Fußballschuhe aus Moos, die als Blumenständer dienen.

Die Tulpen aber kommen aus den Niederlanden — und sind somit auf meiner EM-Party unerwünscht.

(RP)