1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Eis-Klassiker seit 50 Jahren

Meerbusch : Eis-Klassiker seit 50 Jahren

Orfeo Pra Levis weiß, was Eis-Fans schmeckt: "Klassiker gehen immer. Aber wir experimentieren auch, probieren zum Beispiel Schokolade mit Paprika oder Minze aus." Der 40-Jährige ist in dem "Original italienischen Eiscafé" am Deutschen Eck in Büderich aufgewachsen.

Allerdings ist der Eissalon selbst älter als er. Sein Vater Antonio kam 1960 aus der Heimat in den Dolomiten nach Büderich, eröffnete das Eis-Spezialgeschäft und verwöhnte viele Jahre mit Ehefrau Angela eine ständig wachsende Stammkundschaft.

Orfeo Pra Levis, ursprünglich gelernter Agrartechniker, legte bei der Industrie- und Handelskammer in Frankfurt eine Prüfung als Speiseeishersteller ab. 2008 übernahm er das Eiscafé und damit auch die Stammkunden. "Wir trinken hier täglich unseren Kaffee. Er schmeckt genauso gut, wie dieser Eisbecher", freuen sich Erika und Bernd Parys. Sie wohnen in der Nachbarschaft und schätzen die sich hier ergebenden Gespräche.

Aber die Fans kommen auch aus Düsseldorf oder Kaarst. "Unsere Steinpilzbecher und Vogelnester sind sehr beliebt", weiß Orfeo Pra Levis. Diese Spezialbecher werden in eigens dekoriertem Porzellan seit mehr als 20 Jahren angeboten und gehen ebenso wie Spaghetti-, Zuckerwatten- oder Milchschnitten-Eis: "Trotzdem müssen wir Klassiker wie Schokolade, Erdbeere oder Vanille immer anbieten." Täglich wird die eine oder andere Sorte frisch hergestellt.

Die in blank geputzten Töpfen und Maschinen vom zertifizierten Speiseeishersteller kreierten Sorten lagern bei minus 16 bis 18 Grad. Am begehrtesten sind die lecker schmeckenden bunten Eisspezialitäten bei Außentemperaturen um 25 Grad plus. "Gutes Wetter ist für das Saisongeschäft sehr wichtig", so der Eismacher, der drei Mitarbeiter beschäftigt und in seiner Freizeit mit dem Mountainbike unterwegs ist: "Dabei kann ich gut abschalten.

" Demnächst wird er in seinem Eiscafé auch ausbilden können: "Ich bin dabei, einen entsprechenden Schein zu erwerben." Die Zutaten für seine kalten Spezialitäten kauft er selbst im Großhandel und die Früchte kommen von nebenan aus dem Lebensmittelgeschäft Erden. Von November bis Mitte Februar ist der Eissalon geschlossen. Dann pendelt Pra Levis zwischen Deutschland und Italien. Und jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit besucht er die Speiseeismesse "Mostra Internazionale del Gelato Artigianale" in Longarone, die es genau so lange gibt, wie das Eiscafé am Deutschen Eck: seit 51 Jahren.

"Die Messe-News gebe ich hier an meine Mitarbeiter weiter", so Orfeo Pra Levis.

(RP)