1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Eine Messe für die Stadtplanung

Meerbusch : Eine Messe für die Stadtplanung

Polis Convention zwei Tage lang auf dem Areal Böhler

Wenn am Mittwoch und Donnerstag in der nächsten Woche wieder die Polis Convention im Areal Böhler stattfindet, ist auch die Wirtschaftsförderung der Stadt Meerbusch mit einem Stand vertreten und präsentiert dort zum Beispiel das Ostara-Gelände. Die Messe, die 2015 als bundesweite Messe für Stadt- und Projektentwicklung ins Leben gerufen wurde, findet jedes Jahr im Frühjahr in den Alten Schmiedehallen statt. An zwei Tagen treffen sich alle Akteure, die die Städte aktiv beeinflussen, gestalten und weiterentwickeln wollen - Städte und Kommunen, die landesweite Immobilienwirtschaft, Projektentwickler, Wirtschaftsförderer sowie Investoren, Architekten, Planer, Designer. Ein besonderer Fokus liegt auf dem messebegleitenden Kongress, der einen Einblick in die hochaktuellen Fragestellungen und Herausforderungen der Stadt- und Projektentwicklung geben soll. Das Thema in diesem Jahr: "Gravity - die Stadt in Balance".

Die Messe fand 2015 zum ersten Mal statt; seitdem hat sich die Zahl der Besucher auf 3000 annähernd verdreifacht, die Zahl der Aussteller lag zuletzt bei 180.

Die Polis ist Mittwoch, 25. April von 9 bis 18 Uhr und Donnerstag, 26. April, von 9 bis 16.30 Uhr geöffnet. Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales und Bau wird zur Begrüßung erwartet.

(ak/RP)