1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

E-Scooter-Fahrer in Meerbusch verletzt sich bei Sturz

Unfall in Meerbusch : Betrunkener E-Scooter-Fahrer bei Sturz verletzt

Am Samstag, 6. November gegen 0.50 Uhr, ereignete sich in Büderich ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein E-Scooter-Fahrer Kopfverletzungen zuzog. Der Mann war betrunken.

(RP) Am Samstag gegen 0.50 Uhr hat sich ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall in Büderich verletzt. Der 43 Jahre alte Meerbuscher befuhr die Niederdonker Straße, als er stürzte. Dabei verletzte er sich am Kopf und an der Hand. Außerdem wurde durch den Verkehrsunfall ein geparktes Auto beschädigt.

Vermutlich war der Mann gestürzt, weil er betrunken war. Denn die Beamten stellten während der Unfallaufnahme fest, dass der Fahrer stark alkoholisiert war. Ein anschließender Atemalkoholtest zeigte einen Wert über der erlaubten Promillegrenze. Der Unfallverursacher wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen.

Das Verkehrskommissariat in Neuss ermittelt. In diesem Zusammenhang macht die Polizei darauf aufmerksam, dass Alkohol und Drogen auf einem E-Roller verboten sind. Es gelten dieselben Grenzwerte wie für Autofahrer.