Meerbusch: Drohnenshow und Zauberei

Meerbusch: Drohnenshow und Zauberei

Am 15. April tritt der Büdericher Magier im Forum Wasserturm auf.

Jean Olivier kann Bücher in Flammen aufgehen lassen und zerrissene Blätter wieder zusammenfügen. "Die Zauberei hat mich gegriffen", sagt der Zauberer und Künstler. "Als ich zum ersten Mal mit zwölf Jahren im Hamleys-Spielwarenladen in England war, wusste ich, dass Zauberei etwas Besonderes ist, etwas, was mich anzieht."

Der 33-jährige Magier aus Büderich, der ursprünglich Landschaftsarchitektur studiert hat, ist nun schon seit etwa sechs Jahren hauptberuflich Zauberer und bereist ganz Deutschland, um seine Künste vorzuführen. "Ich komme viel rum und durfte auch schon meine Tricks und Künste in London und Bulgarien unter Beweis stellen", berichtet Olivier. Schwerpunktmäßig ist er mit seinen Künsten im Businessbereich aktiv und präsentiert seine Tricks auf Messen, Kongressen und in Unternehmen.

Wie im letzten Jahr kommt Olivier auch im April wieder zum Sonntags-Varieté ins Forum Wasserturm in Lank-Latum. Am 15. April ist es soweit. Bei der diesjährigen Show stehen aber auch vier weitere Künstler auf der Bühne: Sebastian Coors wird mit Salonmusikcomedy im Stil der 20er Jahre auftreten, mit Artistic Entertainment und dem Diabolo wird Mr. Wow zu sehen sein, Fingerfertigkeit und optische Illusionen wird Paul Klain vorführen und als Bauchredner wird Michael Walta mit seiner Stofftier-Begleitung namens Wilde Hilde auf der Bühne stehen. Co-Moderator Ergie Wäggedawn übernimmt einen kleinen Comedypart als Hausmeister und unterstützt Olivier bei seiner Show.

  • Nettetal : "Die Magier" verzaubern Nettetal

Das Besondere an Oliviers Programm ist seine Drohnenshow. "Drohnen habe ich vor sechs Jahren auf der IT-Messe CeBIT entdeckt und da kam mir die Idee, sie in meine Show einzubauen", sagt der Magier. Seine Drohne "Lilli" spricht und liest die Gedanken der Zuschauer. "Moderne Zauberkunst" nennt das Olivier. "Die Drohne ist eine schöne Spielerei und weckt die Interesse der Zuschauer."

Für das kommende Jahr plant der Zauberer eine Aktionswoche mit Solo-Programmen, einer Kinder- und Familienshow sowie der bekannten Varieté-Show: "Ich möchte Kleinkunst präsenter machen und plane deshalb ein Kleinkunst-Festival, mit dem man viele Menschen erreichen kann." Es soll eine Mischung aus Comedy und Varieté werden, wo für jeden etwas dabei ist, sagt Olivier. Zunächst aber freut er sich auf sein Sonntags-Varieté Mitte April.

Termin Sonntag, 15. April, 19 Uhr, im Forum Wasserturm, Rheinstraße 10, in Lank. VVK: 18 Euro, ermäßigt: 15,50 Euro, AK: 20 Euro. Infos und Tickets online unter: www.sonntags-variete.de

(RP)