1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Drogeriemarkt öffnet in Osterath

Meerbusch : Drogeriemarkt öffnet in Osterath

Spätestens Ende August soll eine Filiale von "Ihr Platz" die Arkaden beziehen

Spätestens Ende August wird das Wirklichkeit, was die Osterather Bürger seit langer Zeit erhofft und gewünscht haben: In dem Meerbuscher Ortsteil eröffnet ein Drogeriemarkt. "Damit wird eine wichtige Versorgungslücke geschlossen", schildert Peter Soliman die Situation. Als Investor des Wohn- und Geschäftshaus-Komplexes am Bommershöfer Weg ist es ihm gelungen, einen Ableger des Drogeriemarkt-Betriebs "Ihr Platz" nach Osterath zu holen.

"Dieser Anbieter hat einen guten Namen und ein umfangreiches Sortiment im Programm", so Soliman, der selbst Franchisepartner wird. Mit der Drogeriemarkt-Kette Rossmann kam er nicht ins Geschäft: "Die zur Verfügung stehende Fläche reichte nicht aus." Denn der Arkaden-Besitzer hat genaue Vorstellungen über die Aufteilung der Einzelhandels-Geschäfte.

Das mittlere Podest an der vorderen Front, dort wo die Verkaufsfläche "Ihr Platz" mit 320 Quadratmetern in L-Form zu finden sein wird, soll als "Frequenz-Bringer" Kunden anziehen. Aber auch die Rückseite der Arkaden will er zum Anziehungspunkt machen. Einzelheiten sind derzeit noch in Planung. Aber Peter Soliman hat fest vor, dort den "gemütlichen Teil mit Freizeitwert" zu installieren und ist sicher, dass das Ganze "eine runde Sache" wird. Um die benötigte Verkaufsfläche für den Drogeriemarkt zu erhalten, wird Lotto-Toto auf die gegenüberliegende Straßenseite ziehen.

In das freiwerdende, 50 Quadratmeter umfassende Ladenlokal zieht die Buchhandlung Meerbusch. Wie zu hören ist, hat die Familie Achten als Inhaber schon seit geraumer Zeit an eine Verkleinerung der Verkaufsfläche gedacht. Ähnlich wie Peter Soliman meinen auch die Einzelhändler in den Arkaden, dass die Etablierung des Drogeriemarkts zur vorteilhaften Entwicklung der Einkaufszeilen beiträgt. "Das hat hier total gefehlt. Um eine Zahnpasta zu kaufen, mussten wir in andere Ortsteile oder umliegende Städte fahren", freut sich "Wohnkost"-Inhaberin Liliane Elwert über diesen "sensationellen Zuwachs".

Aber Peter Soliman bleibt weiter am Ball. Schon in rund sechs Wochen wird es die nächste Eröffnung geben: "Details werden rechtzeitig bekannt gemacht", verspricht er. Schließlich will der Immobilien-Eigentümer langfristige Perspektiven schaffen und in dem gesamten Komplex – mit Ausnahme der Drogeriemarkt-Filiale – "inhabergeführte Geschäfte mit Niveau" ansiedeln.

(mgö)