1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Doppel-Gold ist erst der Anfang

Meerbusch : Doppel-Gold ist erst der Anfang

Louis M schnaubt. Ab und an hebt er den Kopf und sieht von seiner Weide aus vielleicht gerade seine Reiterin Pia Münker (19) vorbeihuschen, die nach ihrem Doppelsieg (zwei Goldmedaillen) bei den Europameisterschaften der Jungen Vielseitigkeitsreiter in Malmö wieder damit beschäftigt ist, auf der Rennbahn die Nachwuchspferde zu trainieren.

Mit seinen sieben Jahren zeigt Louis immer wieder, dass er bis zu seiner Leistungsgrenze noch viel Luft nach oben hat, auch wenn er seine junge Reiterin bereits jetzt zu vielen Erfolgen getragen hat. Das "M" in seinem Namen verrät, in welchem Stall er geboren wurde, denn er entstammt aus der Pferdezucht von Pias Eltern, Heike und Franz-Josef Münker.

Pia kennt den Wallach mit der auffälligen Zeichnung am Kopf bereits seit seiner Geburt. Viel Zeit hat sie in seine Ausbildung investiert, das wird vor allem auf den Geländestrecken deutlich, die sie stets äußerst souverän absolvieren. In Malmö sind Pia und Louis M im positiven Sinne sogar weit über das Ziel hinausgeschossen, denn auch in Dressur und Springen bewies sich der Fuchs abermals als zuverlässiger Partner.

Bereits vor seinem Start in Schweden präsentierte sich das Paar in der bisherigen Saison in Bestform und empfahl sich so nachdrücklich für eine Nominierung. Die Siege beim Preis der Besten in Warendorf und bei den Deutschen Meisterschaften ließen erahnen, dass dieses Paar weiter angreifen möchte. Dennoch steckte Pia im Vorfeld die Erwartungen nicht zu hoch und hoffte bei optimalem Verlauf lediglich auf eine Platzierung unter den ersten 10.

Doch gleich zu Beginn der EM gelang es dem Meerbuscher Team, sich in der Dressur an die Spitze zu setzen. Mit einem überzeugenden Geländeritt am nächsten Tag behaupteten Pia und Louis Platz 1. Doch die Punkteabstände in der Spitzengruppe waren so gering, dass erst in der letzten Teilprüfung, dem Springen, die Entscheidung fiel. Zum Schluss reichte es dann sowohl in der Einzel- als auch in der Teamwertung für die Goldmedaille. Jana Weyers (Kamp-Lintfort) mit Lardina, Franca Lüdeke (Warendorf) mit Parlando sowie Marie Kraack (Eutin) mit Havana Club freuten sich mit Pia über ihren Mannschaftssieg. Ein weiteres Jahr wird Pia in der Klasse der "Jungen Reiter" starten können. Auf dem Turnierplan steht unter anderem noch die Weltmeisterschaft der Jungen Pferde im Oktober in Frankreich – auch dafür müssen Pia und Louis nominiert werden. Pia wird ihren beruflichen Werdegang mit der Reiterei verknüpfen. Im Herbst wird sie eine Ausbildung zur Pferdewirtin mit Schwerpunkt Reiten beginnen und unter anderem in der Bundeswehr-Sportschule in Warendorf trainieren – natürlich mit Louis.

Videos über Pia und den Vielseitigkeitssport sind auf der Internetseite des in Meerbusch produzierten Reiter-Fernsehens www.reittv.de zu finden. JULIA NIX

(RP)