Meerbusch: Dohmen-Tor reicht nicht zum Remis

Meerbusch: Dohmen-Tor reicht nicht zum Remis

Der TSV Meerbusch II unterliegt der SSVg Heiligenhaus daheim mit 1:2

Die zweite Mannschaft des TSV Meerbusch kassiert im ersten Pflichtspiel des Jahres auf eigenem Platz eine 1:2-Niederlage gegen die SSVg Heiligenhaus. Weil die onkurrenten im Abstiegskampf ebenfalls leer ausgingen, bleibt es beim Fünf-Punkte-Vorsprung der Truppe des Trainerduos Daniel Klinger/Stefan Galster. Nach dem Schlusspfiff trauerten die Meerbuscher trotzdem den verpassten Punkten hinterher. "Heute hätten wir einen großen Sprung machen und den Vorsprung auf acht Zähler ausbauen können", sagte Klinger.

Tatsächlich sah es zunächst gut aus für den Tabellenviertletzten, der mit dem ersten Angriff die 1:0-Führung erzielte. Benjamin Dohmen staubte nach einem Pass von Stefan Galster ab und erzielte nach nur 35 Sekunden die 1:0-Führung. Auch in Folge war der TSV II die klar spielbestimmende Mannschaft, verpasste es aber, den Vorsprung weiter auszubauen. So ließen Manuel Zander, der nur den Querbalken traf, und Dohmen große Möglichkeiten zum 2:0 aus. Nach 35 Minuten hatte die Heimelf ihr Pulver verschossen und die Gäste kamen zu ihren ersten Möglichkeiten. SSVg-Angreifer Thilo van Schwamen kam in der 37. Minute nur knapp zu spät, vier Minuten später war aber Abdul Baki Aydin zur Stelle, und traf aus dem gewühl heraus zum 1.1-Ausgleich (41.).

  • Lokalsport : Schneefall stoppt SSVg Heiligenhaus

Nach der Pause fand der TSV II gar nicht mehr zu seinem Spiel. Ahmed Annachat köpfte die Gäste mit 2:1 in Führung (59.), die in Folge nicht mehr in Gefahr kamen. "Unsere Niederlage geht auf Grund der schlechten zweiten Halbzeit völlig in Ordnung", sagte ein enttäuschter Daniel Klinger.

TSV II: Andreas Lahn - Niclas Derks, Tobias Micek (88. Oktay Bülbül), Stefan Galster, Julian Platte, Dominik Krause - Benjamin Dohmen, Yasin Bas (74. Itzuki Morinaga), Quinton Washington, Cedric Roitzheim - Manuel Zander.

(faja)