Meerbusch: Die neue Mannschaft des TSV Meerbusch

Meerbusch: Die neue Mannschaft des TSV Meerbusch

Drei Wochen Urlaub sind genug, findet Toni Molina. Der neue Trainer des TSV Meerbusch lud seine Blau-Gelben für Samstag zum ersten Aufgalopp.

Das nach dem Abstieg stark veränderte und verjüngte Team absolvierte auf der Theo-Mostertz-Sportanlage in Lank eine lockere Übungseinheit mit Passübungen und einem Trainingsspielchen zur Vorbereitung auf die neue Saison. Der aktuell 25 Spieler umfassende Kader war mit 16 Feldspielern und zwei Torhütern noch nicht komplett.

Mit Boran Sezen, Emre Geneli, Daniel Hoff, Kevin Dauser und Steffen Drees sowie den beiden Langzeitverletzten Kevin Stienen und Dennis Stark fehlten sieben Feldspieler. Überraschungen gibt es an der Seitenlinie: Neuer Co-Trainer ist Roberto Gambino, der bislang als Coach der Zweiten fungierte. Die sportliche Verantwortung beim TSV II übernehmen dafür Daniel Klinger und als Spielertrainer Stefan Galster, die in der vergangenen Saison noch für die Erste in der Oberliga spielten. "Wir wollen in der anstehenden Saison noch volksnäher werden", erklärte Molina auch in seiner Ansprache an die Mannschaft. "Wir werden in Zukunft an den Schützenfesten und anderen Feierlichkeiten im Dorf teilnehmen."

  • SPORT IN KÜRZE : Meerbusch

Als erste Maßnahme ordnete der neue Coach an, dass die Mannschaft am Sommerlauf des TSV teilnimmt. So gingen die Kicker nach dem anderthalbstündigen Training in Lank noch beim Fünf-Kilometer-Lauf in Bösinghoven an den Start.

"Nach einer schwierigen Saison haben wir jetzt eine gute Basis gelegt", sagt der sportliche Leiter Christoph Peters. Am Sonntag steht die Truppe erstmals auf dem Prüfstand. Dann steht beim Hülser SV das erste Testspiel unter Molina auf dem Programm. Am Mittwoch, 12. Juli, testet der TSV dann auf eigener Anlage gegen Teutonia St. Tönis.

(faja)