Die Mittelstandsvereinigung der CDU Meerbusch feierte ein Familienfest

Mittelstandsvereinigung CDU Meerbusch : MIT Meerbusch feiert auf dem Brockhof

Die Mittelstandsvereinigung der CDU Meerbusch (MIT) hatte nach längerer Pause wieder zum Sommerfest eingeladen. Gefeiert wurde auf dem Brockhof in Ilverich. Dabei ging es auch um politische und wirtschaftliche Themen.

Nach zehn Jahren Pause lässt Tjalf-Marius Matschiner die Tradition des Sommerfests der Mittelstandsvereinigung (MIT) der CDU Meerbusch wieder aufleben. „Wir haben uns für ein Familienfest entschieden, für einen Austausch in lockerer Runde“, erzählt der Vorsitzende der MIT Meerbusch und Beisitzer des MIT Kreisverbands Rhein-Kreis Neuss.

Ende 2018 ist Matschiner zum Nachfolger des langjährigen Vorsitzenden Daniel Meffert – heute Vize – gewählt worden: „Ich habe mir das Vorantreiben der Entwicklung des Interkommunalen Gewerbegebiets mit Krefeld auf die Fahne geschrieben. Dort wollen wir hochqualifizierte Arbeitsplätze schaffen – ohne Logistik-Unternehmen.“

Dass derartige Gespräche mit Blick auf Wiesen, Bäume und schnatternde Gänse geführt werden konnten, ist dem MIT Vizevorsitzenden Harald von Canstein zu verdanken. Auf dem idyllisch in der Ilvericher Altrheinschlinge gelegenen Hof der Familie wurden die Gäste vom Hausherrn und seiner Ehefrau Irina sowie den drei Kindern empfangen.

Harald von Canstein liegen Landwirtschaft und Tiere sehr am Herzen. Auf dem Brockhof werden Honig und Marmelade produziert und verkauft, dort sind die Gänse nicht nur zu St. Martin beliebt und die Eier der Brockhof-Hennen sehr gefragt: „Ich züchte Gänse und Hühner selbst“, so von Cantstein. Da liegt es nahe, dass er im Rahmen des MIT-Programms Vorträge über „Umweltmythen“ hält und einen „Umwelt-Union“ betitelten Arbeitskreis gegründet hat: „Die Fakten der Umwelt-Themen werden unterschiedlich bewertet. Das Thema muss auch in der Partei ganz oben angesiedelt werden. Dafür kämpfe ich“, sagt er.

Das musste der Hof-Besitzer rein stimmlich auch beim Sommerfest am Samstagnachmittag. Denn zwischendurch prasselten kräftiger Regen und dicke Hagelkörner auf die Planen über den Tischen und Bänken im Freien. Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper, Kreisdirektor Dirk Brügge und Wirtschaftsförderer Stephan Benninghoven waren beim Sommerfest aus privaten und wettertechnischen Gründen nicht dabei.

Aber MdB Ansgar Heveling, der Meerbuscher CDU-Parteichef Werner Damblon, Fabian Hasebrink als Vorsitzender der Jungen Union, Kreisverband-Vize-Vorsitzender Peter Vossen sowie die Unternehmer Martell Schilling als Protection One-Gründer, Thomas Kuth, Detlef Schwarting, Thorben Pollitaras und Rainer Wellkamp beteiligten sich zwischen Kuchenbuffet und Grill-Spezialitäten lebhaft am Austausch.

Dabei unterstreicht MIT Bezirks-Vorsitzender Maik Giesen: „Wir haben immer ein offenes Ohr für den Einzelhandel und Handwerksbetriebe.“ Harald von Canstein berichtet mit Blick auf die Gänse, die sich den Regenschauer von den Flügeln schütteln: „Wir haben auch 50 Hennen und zwölf Hähne, da gibt es schon mal schwere Kämpfe.“ Und Tjalf-Marius Matschiner verspricht: „Das Sommerfest wird sich wieder als alljährliche Veranstaltung etablieren.“

Mehr von RP ONLINE